Wuppertaler Polizei Pedelec-Training für die Generation „60 plus“

Wuppertal · Die Wuppertaler Polizei bieten kostenlose Pedelec-Sicherheitstrainings für Menschen über 60 Jahre an. Hintergrund ist, dass die Zahlen der Unfälle von Fahrrädern mit elektrischer Tretunterstützung gestiegen sind.

 Bild vom Pedelec-Training der Verkehrswacht.

Bild vom Pedelec-Training der Verkehrswacht.

Foto: Verkehrswacht

„Dies liegt nicht zuletzt daran, dass sie sich an immer größer werdender Beliebtheit erfreuen“, so die Polizei. Das Training findet in der Jugendverkehrsschule an der Ehrenhainstraße 110 statt – am 9. und am 16. Mai von 14:30 bis 17:30 Uhr.

Für die Teilnahme werden ein verkehrssicheres Pedelec (Fahrrad mit elektrischer Tretunterstützung) und ein eigener Fahrradhelm vorausgesetzt. Der Ablauf richtet sich nach dem Programm „Fit mit dem Fahrrad“ der Deutschen Verkehrswacht, das in Zusammenarbeit mit der Unfallforschung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft entwickelt wurde.

Für die Schulung mit maximal zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind drei Stunden anberaumt. Im praktischen Teil geht es um den Sicherheitscheck des Fahrrads, die Handhabung und diverse Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Abgerundet wird die Schulung durch den theoretischen Teil, der die Straßenverkehrsordnung, das Verhalten im Straßenverkehr, Sichtbarkeit, Trageweise und Einstellung des Helms sowie der Reflexion des eigenen Könnens vermittelt.