1. Lokales

Ortsverband Wuppertal: THW-Großübung zum Jahresabschluss

Ortsverband Wuppertal : THW-Großübung zum Jahresabschluss

Die beiden Technischen Zügen des Wuppertaler THW und Einsatzkräfte des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB Bergisches Land) sind am Samstagmorgen (23. September 2023) zu einem schwerwiegenden Gebäudeschaden nach Bochum alarmiert worden.

Eine Planungsgruppe hatte den Übungstag auf einem Abrissgelände der Ruhr-Universität in Bochum, unentdeckt von den Einsatzkräften, vorbereitet. Personen waren verschüttet, unter tonnenschweren Gebäudeteilen begraben oder auch aus einem Gebäude geschleudert worden. An der Außenfassade hing ein Dummy, verkleidet als Bauarbeiter, in einem Sicherungsgeschirr über der Brüstung.

Um die Menschen retten zu können, waren zahlreiche technische Fertigkeiten der Einsatzkräfte gefragt. Während in einer frühen „Einsatzphase“ zunächst die gehfähigen Verletzten gesammelt und aus dem Gefahrenbereich gebracht wurden, machten sich umgehend Einheiten von vielen verschiedenen Fachgruppen des THW mit schwerem Gerät an die Rettung der Verschütteten und Eingeschlossenen. (Bilder)

Spürnasen auf vier Pfoten durchsuchten Trümmerkegel und Gebäudestrukturen, konnten mit ihren Hundeführerinnen und Hundeführern die Vermissten rasch ausfindig machen. Sofern Patientinnen und Patienten nicht selbstständig aus dem Gebäude gehen konnten, wurden umgehend Einsatzkräfte mit Tragen gezielt zu den Personen geführt und retteten diese aus dem Gebäude. Teilweise wurden zunächst Wanddurchbrüche geschaffen oder Geräte zur Technischen Rettung vorgenommen.

Die Einsatzkräfte des Wuppertaler Technischen Hilfswerkes werden auch über die Herbst- und Wintermonate Übungen abhalten, jedoch in kleinerem Rahmen und auf dem eigenen Gelände in Ronsdorf.