1. Lokales

Michael Dedek im Amt: Wuppertal Institut mit neuer Doppelspitze

Michael Dedek im Amt : Wuppertal Institut mit neuer Doppelspitze

Zum 1. Januar 2021 hat Michael Dedek die kaufmännische Geschäftsführung des Wuppertal Instituts übernommen. Er löste damit Brigitte Mutert-Breidbach ab, die sich zum Ende des vergangenen Jahres in den Ruhestand verabschiedete. Der gebürtige Sauerländer leitet nun gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Geschäftsführer Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick das Wuppertal Institut.

Zuvor war Dedek 26 Jahre am BICC (Bonn International Center for Conversion GmbH) beschäftigt und dort seit 2012 ebenfalls kaufmännischer Geschäftsführer.Mit der Neubesetzung der kaufmännischen Institutsleitung findet ein Wechsel auf der Führungsebene statt. Mit Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick und Michael Dedek als Doppelspitze stellt sich das Wuppertal Institut den Herausforderungen der kommenden Jahre. Das Institut feiert im Juni sein 30-jähriges Jubiläum

Michael Dedek ist auf die betriebswirtschaftliche und rechtliche Steuerung von Dienstleistungsinstitutionen aus dem Bereich der Forschung und Beratung spezialisiert. Zu seinen neuen Aufgaben gehören insbesondere die kaufmännische Geschäftsführung, die betriebswirtschaftliche Steuerung des Instituts als gemeinnützige GmbH, der Personalbereich sowie rechtliche Fragestellungen aus dem Haushaltsrecht, dem Arbeitsrecht sowie dem Steuer- und Gesellschaftsrecht. Die institutionelle Förderung durch das Land NRW und das Controlling des Projekthaushalts, Abgrenzungsfragen der Gemeinnützigkeit sowie die Leitung der Administration (Personal, Finanzen und Controlling, Projektverwaltung, Allgemeine Verwaltung) sind weitere Schwerpunkte.

  • Brigitte Mutert-Breidbach verlässt nach 22 Jahren
    Wuppertal Institut : Nach 22 Jahren in den verdienten Ruhestand
  • Für den Klinikbereich für „Strukturelle Herzerkrankung“
    Helios Klinik : Die Kardiologie wird verstärkt
  • Prof. Dr. Hans J. Lietzmann.
    Auftrag des Bundestags : Bürgerrat: Bergische Uni stellt wissenschaftliche Expertise

„Ich freue mich darauf, am Wuppertal Institut gestaltend mitzuarbeiten, einem Institut, das sich sehr umfassend mit den wichtigsten Fragen der Zukunft dieser Welt auseinandersetzt, Wissen generiert, Debatten und Begriffe prägt und auch praktisch berät und umsetzt“, so Dedek,. Der studierte Ökonom und Wirtschaftsjurist Michael Dedek war seit dem Gründungsjahr 1994 für das BICC (Bonn International Center for Conversation GmbH) tätig, das ebenso wie das Wuppertal Institut Mitglied der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft (JRF) ist. Zunächst arbeitete er dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter, später als Abteilungsleiter PR & Dokumentation, Prokurist und kaufmännischer Leiter und war zuletzt acht Jahre kaufmännischer Geschäftsführer des BICC.

Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Michael Dedek und die gemeinsame Gestaltung der Zukunft des Instituts. Dank seiner umfangreichen Expertise in der Forschungslandschaft kann er das Wuppertal Institut kaufmännisch und administrativ sicher lenken und wichtige Impulse für seine zukunftsfeste Aufstellung geben. Für die neue Aufgabe wünsche ich ihm im Namen des gesamten Wuppertal Instituts viel Erfolg.“