1. Lokales

Mehr als 21.000 Euro für den guten Zweck

Mehr als 21.000 Euro für den guten Zweck

Enno Schaarwächter, Geschäftsführer der Wuppertaler Bühnen, hat am Mittwoch (4. Februar 2015) der Flüchtlingsinitiative "In unserer Mitte" den Spendenscheck aus der gleichnamigen Benefizveranstaltung am 11. Januar 2015 überreicht.

Initiator Helge Lindh nahm symbolisch 12.865,95 Euro entgegen.

"Bei der Benefizveranstaltung haben eine Fülle von Menschen in Wuppertal ein Zeichen der Offenheit und Toleranz gesetzt — auf der Bühne und vor der Bühne", so Lindh. Er sprach um allen Beteiligten noch einmal ausdrücklich seinen Dank aus.

Die Benefizveranstaltung für syrische Flüchtlinge bot im ausverkauften Opernhaus zahlreiche Live-Acts. Neben den Eintrittsgeldern in Höhe des Scheckbetrages kamen zusätzlich 8.555 Euro zusammen. Zudem konnten zahlreiche Gäste als Ehrenamtliche für soziale Projekte und Unterstützung im Alltag gewonnen werden.

Das Geld fließt ohne Abzüge zu zwei Dritteln in die Betreuung und Begleitung von syrischen Flüchtlingen (z.B. für Erstausstattung, Traumatherapie) in Wuppertal, der Rest geht an die "Deutsch-Syrischen Ärzte für humanitäre Hilfe" für die unmittelbare medizinische Hilfe für Kriegsopfer sowie Unterrichtsmaterialien für Kinder im Krisengebiet.