Richard Albert Wuppertaler Komponist für „Crystal Pine Award“ nominiert

Wuppertal · Der Komponist Richard Albert aus Wuppertal hat Grund zur Freude: Seine Musik zum tschechischen 3D-Animationsfilm „Heroes of Bronze“ ist für den renommierten „Crystal Pine Award 2023“ in der Kategorie „Beste Musik für einen Kurzfilm“ nominiert worden.

 Richard Albert hofft auf den Sieg.

Richard Albert hofft auf den Sieg.

Foto: Albert

Die prestigeträchtige Auszeichnung wird am 14. Oktober 2023 im Rahmen des „International Sound and Film Music Festivals“ in Kroatien verliehen. Aus 82 Ländern wurden über 1.000 Filmmusiken eingereicht. Trotz der starken Konkurrenz konnte sich die Musik des Wuppertaler Komponisten, die vergangenes Jahr mit dem Nationalen Sinfonieorchester Tschechien in Prag aufgenommen wurde, durchsetzen.

Richard Albert steht in seiner Kategorie neben internationalen Größen der Filmmusik. Unter anderem konkurriert er in der Kategorie Kurzfilm mit dem prominenten Komponisten Marcel Barsotti, der die Filmmusik zu „Die Päpstin“ oder „Das Wunder von Bern“ geschrieben hat. Das „International Sound and Film Music Festival“ zählt in der Fachwelt zu den drei größten und wichtigsten Sound- und Filmmusikfestivals der Welt, bei dem regelmäßig Oscar-Gewinner gastieren.

Albert ist in der Musikbranche noch ein Geheimtipp, der zwischen Orchesterklängen und Rockmusik zu Hause ist. Er hat mehrere Filmmusiken für internationale Projekte geschrieben, überwiegend für Filme aus Los Angeles, aber auch aus Kreativmetropolen wie Havana, Paris und Manila.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort