1. Lokales

Eishockey-Weltmeisterschaft 2017: Köln im Eishockey-Fieber

Eishockey-Weltmeisterschaft 2017 : Köln im Eishockey-Fieber

Seit vergangenem Freitag ist Köln der Nabel der Sportwelt. Die 2017 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft hat ihre Zelte in der Domstadt aufgeschlagen. Vier von 15 WM-Spieltagen sind seitdem gespielt. 146.518 Zuschauer haben die zehn Spiele in der LANXESS arena besucht.

Zehntausende Fans feierten in Deutz sowie in der Kölner Altstadt ein friedliches und farbenfrohes Eishockey-Fest.

Von Anlaufschwierigkeiten war beim WM-Auftakt nichts zu spüren. Die Stimmung kochte schon beim ersten Spiel zwischen Schweden und Russland förmlich über. Der Auftaktsieg der deutschen Nationalmannschaft gegen die USA ließ die LANXESS arena dann in ihren Grundfesten erschüttern.

Das ganze Wochenende feierten zehntausende Fans in und um die LANXESS arena ein stimmungsvolles und stets friedliches Eishockey-Fest. Schweden tanzten zusammen mit Letten, Slowaken und Russen durch Köln. Sogar zahlreiche Fans aus Finnland, die ihre Vorrundengruppe in Paris bestreiten, sind in Köln gesichtet worden. Insgesamt besuchten 146.518 Zuschauer die zehn bisher gespielten Partien.

Am heutigen Nachmittag stehen mit Italien vs. Lettland und Slowakei vs. Dänemark die nächsten zwei Begegnungen auf dem Plan. Die deutsche Mannschaft greift am Mittwoch um 20.15 Uhr gegen die Slowakei wieder ins Geschehen ein. Nach zwei Niederlagen gegen Schweden und Russland steht das Team von Marco Sturm vor einer lösbaren Aufgabe.

Die LANXESS arena ist noch nicht ausverkauft. Noch sind rund 3.000 Tickets für die morgige Schlüsselpartie verfügbar. Auch für die drei weiteren Begegnungen der deutschen Nationalmannschaft sowie für die gesamte Finalrunde sind noch Tickets erhältlich.