1. Lokales

Kita und großer Spielplatz am Bahnhof Heubruch in Wuppertal-Barmen

Barmen : Kita und großer Spielplatz

Innenstadtnah, grün und attraktiv: Das geplante Neubaugebiet am Heubruch in Barmen wird konkreter. Die Verwaltung legt jetzt den zuständigen Gremien den Bebauungsplan vor und stellt damit auch der Öffentlichkeit vor, was auf der ehemaligen Bahnfläche direkt an der Nordbahntrasse entstehen soll.

Bei einer Bürgerbeteiligung, die im März starten soll, haben Nachbarn, Institutionen und Organisationen die Gelegenheit, ihre Bedenken, aber auch Anregungen und Ideen zum geplanten Neubaugebiet zu äußern. Die aktuellen Pläne sehen vor, auf der zurzeit teilweise als Parkplatz und Recyclinghof genutzten fünf Hektar großen Fläche neue Wohnungen zu schaffen. Der AWG-Recyclinghof wird zur Widukindstraße verlegt.

2016 waren fünf Architektur- und Stadtplanungsbüros beauftragt worden, Pläne für die innenstadtnahe Brachfläche zu entwickeln. Der Siegerentwurf des Düsseldorfer Architekturbüros HGMB sieht etwa 350 Wohneinheiten in Geschossbauweise sowie sogenannte Stadthäuser – also Einfamilienhäuser – vor. Geplant sind auch ein vierzügiger Kindergarten und ein großer 3.000-Quadratmeter-Spielplatz. Der Entwurf bietet öffentliche Grünflächen und urbane Plätze sowie die Blickachse zum denkmalgeschützten Gebäude der ehemaligen Konsumgenossenschaft „Vorwärts“ an der Münzstraße. Entlang der Trasse wird eine begleitende Grünfläche realisiert.