1. Lokales

Fusion: Barmer GEK unterzeichnet Vertrag

Fusion: Barmer GEK unterzeichnet Vertrag

Die Krankenkassen Barmer GEK, die ihren Verwaltungssitz in Wuppertal hat, und Deutsche BKK fusionieren zum 1. Januar 2017. Einen entsprechenden Vereinigungsvertrag haben die Vorsitzenden der Verwaltungsräte und der Vorstände in Berlin unterzeichnet.

Der Kontrakt regelt auch die Satzung und die Standortstruktur. Nach jetzigem Stand versichert die neue "Barmer" rund 9,6 Millionen Menschen. An den großen Standorten der Deutschen BKK in Wolfsburg, Stuttgart und Düsseldorf sollen verschiedene Fachzentren entstehen. Das Geschäftsstellennetz soll ausgebaut werden, heißt es.

"Die Fusion von Barmer GEK und Deutscher BKK leistet einen wichtigen Beitrag, um als neues Unternehmen nachhaltig erfolgreich im Wettbewerb um die Versicherten und um die besten Leistungen zu bestehen", so der der Verwaltungsratsvorsitzende der Barmer GEK, Holger Langkutsch. Sein BKK-Pendant Dirk Wiethölter: "Wir wollen die beste Krankenkasse Deutschlands sein. Unsere starke Marktposition werden wir gezielt bei Verhandlungen mit den Leistungserbringern einsetzen, um Wirtschaftlichkeit und Leistungsstärke zum Wohl unserer Versicherten optimal miteinander zu verzahnen."