1. Lokales

Fünf Wuppertaler Uni-Lehrlöwen 2023 verliehen​

Uni Wuppertal : Fünf Wuppertaler Lehrlöwen 2023 verliehen

Für herausragende Lehre hat die Bergische Universität Wuppertal fünf Dozentinnen und Dozenten mit dem Wuppertaler Lehrlöwen 2023 ausgezeichnet.

Zu Beginn der Senatssitzung am Mittwoch (31. Januar 2024) gratulierte Prof. Dr. Susanne Buch (Prorektorin für Studium und Lehre) im Namen der Hochschulleitung den Preisträgerinnen und Preisträgern. Die Auszeichnung ist verbunden mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 15.000 Euro.

408 Lehrende der Bergischen Universität hatten 680 Lehrveranstaltungen für eine Teilnahme bei der Lehrpreisvergabe für 2023 angemeldet. Studierende hatten im Rahmen der turnusmäßigen Lehrveranstaltungsbewertungen 16.074 Fragebögen ausgefüllt, ihre Meinungen zu Struktur und Didaktik, Anregung und Motivation, Interaktion und Betreuung sowie einen Gesamteindruck zu den von ihnen besuchten Lehrveranstaltungen abgegeben. Der Uniservice „Qualität in Studium und Lehre“ wertete die Bögen aus und eine aus Studierenden zusammengesetzte Kommission ermittelte dann die Preisträger*innen. Die prämierten Hochschullehrer*innen erhielten allesamt beste Gesamtnoten von 1,1 bis 1,7.

Die Preisgelder sollen zweckgebunden zur weiteren Unterstützung hervorragender Lehre eingesetzt werden, zum Beispiel für zusätzliche Hilfskräfte, Materialien oder veranstaltungsbegleitende Exkursionen. Prof. Buch: „Der Lehrlöwe ist ein Zeichen der Wertschätzung für außergewöhnliches Engagement in der Lehre. Viele Lehrveranstaltungen der Bergischen Universität werden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr gut bewertet, die Auswahl fällt den Kommissionsmitgliedern daher immer schwer. Deshalb möchten wir natürlich besonders den Preisträger*innen, aber auch allen Lehrenden der Bergischen Universität danken. die durch ihre hohe Motivation und kreative Herangehensweise unsere Lehre prägen.“

  • Prof. Dr. Kerstin Schneider.
    Bergische Uni : Auszeichnung für Wuppertaler Bildungsökonomin
  • Prof. Dr. Michael Scheffel kam 2002
    Prof. Dr. Michael Scheffel : Langjähriger Uni-Prorektor geht in den Ruhestand
  • Prof. Dr. Tobias Schmidt.
    Bergische Uni : Neuer Professor für Algebra und Zahlentheorie

Die Lehrpreisträgerinnen und -preisträger sind

● in der Kategorie „Lehrveranstaltung mit 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und mehr“ – verbunden mit einem Preisgeld von je 5.000 Euro: Prof. Dr. Michael Grosche (Rehabilitationswissenschaften mit dem Förderschwerpunkt Lernen) und Dr. Leah Bauke (Anglistik/Amerikanistik)

● in der Kategorie „Lehrveranstaltung mit 10 bis 49 Teilnehmerinnen und Teilnehmern“ – prämiert mit 2.000 Euro: Prof. Dr. Julia Bornhorst (Lebensmittelchemie)

● in der Kategorie „Innovationspreis“ – dotiert mit 3.000 Euro: Prof. Dr. Juliane Brauer (Geschichte und ihre Didaktik) und ihr Wissenschaftlicher Mitarbeiter Dario Treiber. Der Preis für besonders innovative Lehre wird jedes Jahr durch gesonderte Nominierung der Fachschaften vergeben. Brauer und Treiber wurden ausgezeichnet für ihre Veranstaltung „Exkursion in die KZ-Gedenkstätte Auschwitz“. Hinter der Veranstaltung steckt jahrelange Planung, da diese mit 25 Schülerinnen und Schülern einer Wuppertaler Schule sowie zwei Lehrkräften durchgeführt wurde. Den studentischen Exkursionsteilnehmerinnen und -teilnehmern wurde dort so ermöglicht, nach den Besuchen der Gedenkstätte auch gedenkstättenpädagogische Workshops mit Schülerinnen und Schülern durchzuführen. „Die Planung, die Betreuung im Vorfeld sowie die Durchführung der Exkursion als solche halten wir für außergewöhnlich“, heißt es in der Begründung des Fachschaftsrats der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften.

● in der Kategorie „studentische Tutorinnen und utoren“ – verbunden mit einem Büchergutschein in Höhe von 100 Euro: Jakob Dühr (Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften).