Ostersbaum: Eine starke Frau geht ihren Weg

Ostersbaum: Eine starke Frau geht ihren Weg

Eindrucksvoll beschreibt Tanja Heinze, die am Opphof zu Hause ist, in ihrem neuen Roman "Im Garten des Lebens" wie das Schicksal die Weichen für Ilse stellt. Das Mädchen flüchtet mit Mutter und Brüdern aus dem zerbombten Wuppertal ins hessische Örtchen Rosenau, wo Glück und Unglück fürs weitere Leben ihren Ursprung finden.

Wie schon in ihrem letzten Werk "Das Lächeln der Teddybären" orientiert sich die Wuppertaler Autorin an einer wahren Begebenheit und lässt jetzt die Protagonistin, die vor Tagen ihren 80. Geburtstag in einer Wohnung am Stadtrand von Wuppertal feiern konnte, aus ihrem bewegten Leben berichten.

Davon, wie sie 1943 im Alter von sechs Jahren in Elberfeld und Barmen den Schrecken des Zweiten Weltkrieges hautnah erlebt und nach der Flucht eine neue Welt kennen und lieben lernt: Wiesen, Wälder und Kühe, regelmäßige, wenn auch oft karge Mahlzeiten. In der ländlichen Provinz blüht die Kleine auf. Neben der Schule auf einem Bauernhof arbeiten, sie macht es gern weil selbstverständlich in diesen Zeiten.

Zehn Jahre später lässt ein Vorfall die durchweg friedliche Idylle ihres Daseins platzen und sie muss eine Entscheidung treffen. Gegen alle Konventionen und mit Unterstützung ihrer Familie wagt sie einen mutigen Schritt. Und der führt zurück nach Wuppertal in ein bürgerliches Leben an der Reitbahnstraße.

Das Buchcover. Foto: BoD-Verlag

Ehemann, Kinder, Freunde und liebe Nachbarn, dieses Glück bekommt jedoch nach und nach Risse. Die verlangen Ilse — wie weitere Schicksalsschläge — viel ab. Mit dem Ergebnis, dass sie bei aller Kompromissbereitschaft und trotz vieler Widerstände letztendlich auf die Stimme ihrer Vernunft hört: Still und entschlossen den Weg zu gehen, den sie für richtig hält.

Atmosphärisch dicht und ohne überflüssiges Pathos, mit kurzen wie feinen Charakterdarstellungen, zeichnet Tanja Heinze in ihrem vierten Roman eine Biografie, die fesselt. Weil die Frau im Mittelpunkt Emanzipation wagt in einer Zeit, als sich das nicht gehörte ... und ihr der Erfolg recht gibt.

"Im Garten des Lebens" wird mit der ISBN-Nummer 9 783744 865647 vom BoD-Verlag herausgegeben und kann dort wie im Buchhandel für 8,99 Euro gekauft werden.

Mehr von Wuppertaler Rundschau