Studierende entwickeln Broschüren: Baum-Spaziergänge durch Wuppertal

Studierende entwickeln Broschüren : Baum-Spaziergänge durch Wuppertal

Zum Start in den Frühling haben Biologie-Studierende der Bergischen Universität Wuppertal im Rahmen ihrer Bachelorarbeiten sechs Broschüren zu Baumspaziergängen entwickelt. Interessierte können damit Wuppertal erkunden und gleichzeitig verschiedene Baumarten kennen lernen.

Die Broschüren leiten durch die Barmer Anlagen, Elberfeld Innenstadt, die Hardt oder das Zoo-Viertel. Sie können kostenlos unter www.botanik.uni-wuppertal.de heruntergeladen werden.

"Die Studierenden haben sich mit den Themen extraschulische Lernorte, Lehr-Lernpfade, Biodiversität, Systematik und Bestimmung von Baumarten usw. auseinandergesetzt und nach der theoretischen Erarbeitung jeweils eine Baumbroschüre erstellt", erklärt Dr. Gertrud Lohaus, Professorin für Molekulare Pflanzenforschung/Pflanzenbiochemie an der Bergischen Universität.

Bei den Barmer Anlagen habe der Barmer Verschönerungsverein angefragt, ob die Universität auch solche Baum-Spaziergänge für diese Anlagen entwickeln könne. "Es gibt bereits weitere Anfragen für andere Park oder Gebiete in Wuppertal", sagt Lohaus.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in und um Wuppertal können die Broschüren nutzen. Die GPS-geleitete Broschüre für die Barmer Anlagen wurde speziell auch für Schülerinnen und Schüler konzipiert.

Mehr von Wuppertaler Rundschau