ADFC-Test: Fahrradklima in Wuppertal verschlechtert

ADFC-Test : Fahrradklima in Wuppertal leicht verschlechtert

Der ADFC hat am Dienstag (2019) 9. April, das Ergebnis seines Fahrradklima-Tests 2018 veröffentlicht. 693 Wuppertaler nahmen mit ihren Alltagserfahrungen daran teil. Ergebnis: Wuppertal tritt in Sachen Fahrradklima auf der Stelle.

Vom 1. September bis zum 30. November 2018 wurden Bürger dazu aufgefordert, das Radfahren in ihrer Stadt zu analysieren. Besonders positiv bewerten die Wuppertaler die Fahrradförderung in jüngster Zeit, die geringe Anzahl an Fahrraddiebstählen und die Öffnung der Wuppertaler Einbahnstraßen für Radfahrer.

Negativ bewertet werden die schlechte Führung an Baustellen, die schlechte Ampelschaltung für Radfahrer und der Umstand, dass häufig Falschparker die Radwege blockieren. Nachholbedarf bestehe außerdem bei der Erreichbarkeit des Stadtzentrums mit dem Fahrrad.

Im Gesamtergebnis, das der ADFC in Schulnoten ausdrückt, führt das zu einer leichten Verschlechterung gegenüber dem letzten Test 2016: Wuppertal fiel von 3,9 auf 4,2 zurück. 2012 bewegte man sich allerdings noch bei der Durchschnittsnote 4,6..

Unter den deutschen Städten mit Einwohnerzahlen zwischen 200.000 und 500.000 belegt Wuppertal damit Platz 15 von 25. Die Schwachpunkte wurden auch im soeben vorgelegten Radverkehrskonzept benannt.

Mehr von Wuppertaler Rundschau