1. Lokales

Gegen Kinderlähmung: Sammelaktion der AWG: 500 Deckel für ein Leben

Gegen Kinderlähmung: Sammelaktion der AWG : 500 Deckel für ein Leben

Auch in Wuppertal werden unter dem Motto "500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung" Kunststoffdeckel gesammelt. Die Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) hat auf ihren fünf Recyclinghöfen und in der Abteilung Kundendienst auf dem Betriebshof Klingelholl Behälter aufgestellt.

"Die Idee hinter dem Deckel-Projekt ist einfach: Gesammelt werden können die Kunststoffdeckel daheim, im Freundeskreis, im Sportverein, in der Schule und am Arbeitsplatz und dann zur nächsten Sammelstelle gebracht werden. Begehrt sind neben Deckeln von Einweg- und Mehrwegflaschen auch solche von Honiggläsern, Tetrapacks oder Zahnpastatuben. Wichtig ist, dass die Kennzeichnung PP (Recyclingcode 5) oder HDPE (Recyclingcode 2) darin steht", so die AWG. Pfandflaschen können in Geschäften auch ohne Deckel zurückgegeben werden

In Kooperation mit der AWG verkauft der Verein "Deckel drauf" das Hartplastik in großen Mengen an Wiederverwertungsunternehmen und spendet den Erlös an das Rotary-Projekt "End Polio Now", damit Kinder weltweit gegen Kinderlähmung geimpft werden können.

"Ein Deckel wiegt rund zwei Gramm, 500 Stück entsprechen etwa ein Kilogramm, womit die Kosten von einer lebensnotwendigen Polio-Schutzimpfung gedeckt werden können. Durch das Versprechen des Microsoft Gründers Bill Gates jede Spende zu verdreifachen, wird das Projekt sogar noch effektiver", heißt es.