1. Corona Virus

Wuppertaler Impfzentrum öffnet weniger häufig, Termine in Stadtteilen

Weitere Aktionen in Stadtteilen : Impfzentrum reduziert Öffnungszeiten

Das Wuppertaler Impfzentrum am Campus Freudenberg hat seit Montag (26. Juli 2021) seine Öffnungszeiten verringert. Grund sei die geringere Auslastung trotz der weggefallenen Terminpflicht, teilte die Stadt am Dienstag (27. Juli) mit. Unterdessen gibt es zwei weitere Impfaktionen in den Stadtteilen.

Das Impfzentrum ist ab sofort montags geschlossen, anschließend dienstags bis sonntags von 14 bis 20 Uhr geöffnet. „Die Öffnungszeiten gelten vorerst bis zum 19. September. Nur in den Wochen vom 5. bis 22. August geht das Impfzentrum wegen zahlreicher fest terminierter Zweitimpfungen noch einmal in die Vollen – in der Zeit ist es erneut jeden Tag von 8 bis 20 Uhr geöffnet“, heißt es.

Neben den mobilen Impfaktionen liege ein Schwerpunkt der Impfkampagne weiterhin auf den Impfungen vor Ort in den Arztpraxen. Eine Liste aller Ärztinnen und Ärzte, die beteiligt sind, gibt es bei der Kassenärztlichen Vereinigung unter coronaimpfung.nrw. Jugendliche, die 15 Jahre oder jünger sind, können bei den mobilen Impfaktionen nicht geimpft werden, auch Schwangere und Stillende sind ausgeschlossen. Damit folgt die Stadt den verbindlichen Vorgaben des Landes.

Die weiteren Termine in Stadtteilen:
1. August (Sonntag), 13 bis 17 Uhr: Aufbruch am Arrenberg (Fröbelstraße 1a)
13. August (Freitag), 14:30 bis 18 Uhr: Evangelische Kirchengemeinde Uellendahl (Röttgen 102)
Geimpft werden dort Personen ab 16 Jahren – wahlweise mit einem mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna) oder mit Johnson & Johnson. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.