1. Corona Virus

Fehlende Maskenpflicht: Wuppertaler Ratsherr verzichtet auf Sitzung

Freie Wähler /WfW : Fehlende Maskenpflicht: Wegener verzichtet auf Ratssitzung

Ralf Wegener, Vorsitzender der Fraktion Freie Wähler / Wählergemeinschaft für Wuppertal, verzichtet auf die Teilnahme an der Ratssitzung am Montag (11. Mai 2020) in der Historischen Stadthalle. Zuvor hatte der Ältestenrat gegen seine Stimme beschlossen, dass kein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss.

Man bedaure, dass der Stadtrat „seiner Vorbildfunktion in Zeiten der Corona-Pandemie nicht gerecht werden möchte“, so die Fraktion in einer Stellungnahme. „Am kommenden Montag werden sich in der Stadthalle voraussichtlich mehr als 100 Personen in der Stadthalle versammeln. Das Signal an die Wuppertalerinnen und Wuppertaler, die sich bemühen, die geltenden Regelungen der Corona-Schutzverordnung einzuhalten, ist verheerend. Unsere Fraktion steht auf dem Standpunkt, dass man nur verlangen kann, was man selbst bereit ist einzuhalten. Aus diesem Grund ist die Weigerung der anderen Fraktionen, sich den gleichen, sinnvollen Schutzvorkehrungen zu unterwerfen, die für alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler gelten, nicht nachvollziehbar.“

Wegener hat unterdessen eine persönliche Erklärung abgegeben: „Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Mucke! COVID-19 ist leider als Pandemie ausgebrochen, man kann es weder sehen, riechen, schmecken noch fühlen. COVID-19 kann durch Schmierinfektion oder Tröpfcheninfektion übertragen werden. Social distancing von anderthalb Metern ist keine sichere Distanz! Auch durch Luftzirkulation kann eine Übertragung erfolgen; bei Husten oder Nießen kann damit die Übertragung von Partikeln weit über 1,5 Meter erfolgen. Nach Hornhaut-Transplantationen bin ich bemüht, einen Abstoßungsprozess zu vermeiden und hierzu zählt auch ein ungeschützter Umgang mit Personengruppen. Leider hat sich der Ältestenrat nicht zu einer einheitlichen Maskenpflicht in der Ratssitzung am 11. Mai 2020 entscheiden können. An der Ausübung meines Mandates werde ich dadurch gehindert!“