1. Corona Virus

Balkon-Konzerte für Senioren in Wuppertal

Corona-Pandemie : Balkon-Konzerte für die Senioren

Musik verbindet und hilft gegen Einsamkeit: In der vergangenen Woche freuten sich die Menschen aus vier Seniorenwohnanlagen und der Wohnanlage an der Waisenstraße über kleine, aber feine Musik-Sessions - die „Balkon-Events“.

Kundenbetreuer Torsten Noack vom Unternehmen „Sahle Wohnen“ hatte die Auftritte mit Unterstützung von „Parea“ organisiert. Schon vor dem Start der rund 30-minütigen Konzerte machten es sich viele Seniorinnen und Senioren auf ihren Balkonen, an geöffneten Fenstern oder auf Stühlen im Innenhof bequem. In der Waisenstraße, an den Seniorenwohnanlage am Stationsgarten und am Schauspielhaus in der Barmer Straße sorgten die Musikerinnen Charlotte Jeschke und Lea Bergen für Unterhaltung, an den Wohnanlagen zur Scheuren und in der Liebigstraße die Musiker Clara Hütterott und Janik Münster. „Die Mieter haben mitgesungen, geklatscht oder manchmal auch vor Freude die Arme in die Luft geworfen. Allein das zu sehen, zeigt uns, wie wichtig solche Events derzeit sind“, freute sich Noack.

Auch Nachbarn und Passanten wurden von den Klängen von Songs wie „Stand by me“ von Ben E. King, „Halleluja“ von Leonard Cohen oder „Heute hier, morgen dort“ von Hannes Wader angelockt. „Die Musik-Sessions haben unseren Mietern eine willkommene Abwechslung von ihrem zurzeit eher eintönigen Alltag geboten“, sagte Noack und fügte lachend hinzu: „Trotz ,Social Distancing‘ hat sich heute wohl keiner der Zuhörer allein gefühlt.“ Die nächsten Sessions finden in dieser Woche statt.

Clara Hütterott und Janik Münster präsentierten Pop und Jazz an den Seniorenwohnanlagen zur Scheuren und Liebigstraße. Foto: Sahle Wohnen