Botanischer Garten Lindy Hop, Tai Chi und Schattenwelten

Wuppertal · Auch in diese Woche werden im Botanischen Garten auf der Wuppertaler Hardt wieder mehrere Veranstaltungen angeboten.

Der Elisenturm und die Gewächshäuser auf der Hardt.

Der Elisenturm und die Gewächshäuser auf der Hardt.

Foto: Achim Otto

Los geht es am Mittwoch (26. Juli): Um 19 Uhr trifft sich die SwingJugend auf der Tanzfläche auf dem Elisenplatz zum Lindy Hop. Der Kult-Paartanz aus den 1930er Jahren wird zu Klassikern von Benny Goodman und Glenn Miller oder zu moderneren Stücken von Michael Bublé oder Caro Emerald getanzt. Die Veranstaltung findet bei trockenem Wetter auf dem Tanzplateau auf dem Elisenplatz statt, sonst im Glashaus. Weitere Infos gibt es unter www.swingjugend.com.

Am Donnerstag (27. Juli) beginnt um 18 Uhr ein Schnupperkurs Tai Chi Chuan. Unter dem Motto „Fit durch den Sommer“ hat der Verein der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens ein Bewegungsprogramm ins Leben gerufen. Tai Chi Chuan soll mit langsamen, fließenden Bewegungen zur inneren Ausgeglichenheit und Entspannung beitragen. Zum Schnupperkurs mit Ursula und Manfred Mestel auf den Wiesen vor den Glashäusern wird bequeme Kleidung und flaches Schuhwerk empfohlen.

Bei schönem Wetter öffnet der Förderverein des Botanischen Gartens am Sonntag (30. Juli) den Elisenturm. Von 15 bis 17 Uhr kann die Aussichtsplattform gegen eine Spende erklommen werden.

Noch bis zum 6. August ist die Bilderausstellung „Schattenwelten“ im Glashaus des Botanischen Gartens zu sehen. Waldpädagoge David Cornette macht die verborgene Welt der Schleimpilze sichtbar – im Wald fremde Welten entdecken. Die Ausstellung zeigt Schleimpilze in Großaufnahmen, teilweise künstlerisch manipuliert. Weitere Infos sind unter www.schattenwelten.org erhältlich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort