Dart Vorfreude auf die Stars

Wuppertal / Düsseldorf · "Dart ist auf dem besten Weg, sich in Deutschland zu einem Breitensport zu entwickeln", glaubt Hans-Joachim Moog. Der 60-jährige Finanzmakler wohnt in Wuppertal-Schöller und ist Teamkapitän des Dartsport-Vereins "Magic Arrows".

 Ein Leben ohne Dartpfeile ist sicherlich möglich, aber für Moog undenkbar.

Ein Leben ohne Dartpfeile ist sicherlich möglich, aber für Moog undenkbar.

Foto: Fichte

Für den amtierenden Vize-Europameister in der Disziplin Shanghai ist Dart ein wichtiger Bestandteil seines Lebens.

"In der Spielvariante Shanghai müssen bestimmte Zahlen in einer festgelegten Reihenfolge getroffen werden", erklärt er, "so dass Shanghai vielleicht sogar die anspruchsvollste Dartsport-Disziplin ist. Leider wird sie zurzeit aber bei Europa- und Weltmeisterschaften nicht mehr gespielt."

In Deutschland gibt es mehr als eine Million Dartspieler, die in Vereinen organisiert sind. Auch in Wuppertal glaubt Moog ein zunehmendes Interesse an dieser Sportart zu beobachten. Dabei teilt sich die Szene in zwei Lager auf. Während die Anhänger des Steel-Dart Pfeile mit Metallspitzen nutzen, werfen die E-Dart-Spieler solche mit Kunststoffspitzen.

Moog ist ein Anhänger des E-Darts, hat aber fünf Jahre lang Steel-Dart bei den "Smoking Dinos" in Wuppertal gespielt. "Leider hat sich die 1. Landesliga-Mannschaft aufgelöst", bedauert er, "denn ich finde beide Arten des Dartspiels faszinierend." Natürlich hat er aber auch während dieser Zeit parallel auch E-Dart gespielt.

Die wichtigste Voraussetzung für Dartspieler sind seiner Meinung nach die Fähigkeit, sich zu konzentrieren, und eine ruhige Spielumgebung. "Dart findet zu 90 Prozent im Kopf statt", ist er sicher, "und der Rest ist das Ergebnis von jahrelangem Training und Millionen Würfen." Gespielt wird nur aus dem Unterarm, und "sobald der Bewegungsablauf auf den Millimeter stimmt, kommt auch der Erfolg", so Moog.

Dieses Wochenende will er vor dem Fernseher verbringen. "In Düsseldorf findet zurzeit das German-Masters-Turnier statt", freut er sich. "Mit dabei sind natürlich der 16-fache Dart-Weltmeister Phil Taylor, der zurzeit amtierende Weltmeister Michael van Gerwen und ,Snakebite' Peter Wright, den jeder Dart-Fan aufgrund seiner bunten Kleidung und farbenfrohen Frisuren kennt. Ich bin sehr gespannt, wie viele Deutsche in die zweite Runde kommen."