1. Lokales

Zoo Wuppertal: Aktionstag „Naturschutz, Artenschutz und Klimaschutz”​

Grüner Zoo Wuppertal : Aktionstag „Naturschutz, Artenschutz und Klimaschutz”

Am 13. Mai 2023 veranstalten der Grüne Zoo Wuppertal und das Wuppertal Institut den großen Aktionstag „Naturschutz, Artenschutz und Klimaschutz”.

Vielen Menschen wird es durch Hitzeperioden, Starkregen-Ereignisse oder neue bisher in unserem regionalen Umfeld unbekannte Krankheitserreger, die die heimische Tierwelt und die menschliche Gesundheit gefährden, erst allmählich klar: Unser aller Leben ist bereits von den Folgen des Klimawandels betroffen. Wissensvermittlung und eine gut informierte Gesellschaft sind die Grundlage, damit ein nachhaltiger Wandel gelingen kann. Deswegen veranstalten der Grüne Zoo Wuppertal und das Wuppertal Institut anlässlich des diesjährigen internationalen Tages der biologischen Vielfalt am 13. Mai 2023 einen großen Aktionstag "Naturschutz, Artenschutz und Klimaschutz". Der Aktionstag beginnt um 13 Uhr und endet um 18 Uhr. Während dieser Zeit zahlen Kinder bis 14 Jahren keinen Eintritt. Besucher ab 15 Jahren können den Zoo zum Sonderpreis von fünf Euro besuchen.

Wissensbörse: buntes Informationsangebot und Mitmachstände

Im gesamten Wuppertaler Zoo bietet ein Markt der Möglichkeiten ein buntes Angebot an Informations- und Mitmachständen in Form einer „Wissensbörse”. Highlights sind die Stände der BUND Kreisgruppe Wuppertal mit ihren Artenschutzprogrammen für heimische Wildkatzen, Gartenschläfer und Wölfe sowie Ausmalbildern für die jungen Gäste, eine gläserne Bienenbox am Stand des Imkerverbands Rheinland, die Einblicke in das sonst verborgene Leben der Bienen ermöglicht sowie der “Schools for Future”-Stand, an dem Interessierte pflanzliche Milch-Alternativen verkosten können. Die Biologische Station Mittlere Wupper, der NABU Wuppertal, die Bergische Universität Wuppertal, die Station Natur und Umwelt und die „RollendeWaldschule” bieten zudem viel Erlebens- und Wissenswertes aus der heimischen Umwelt. Die Zoologische Gesellschaft für Arten und Populationsschutz (ZGAP), der Zooverein Wuppertal e. V. und einschlägige Artenschutzprojekte wie „Rettet den Drill” oder “Plumplori e. V.” zeigen auch die vielfältige überregionale Vernetzung und das hohe Engagement der Beteiligten. Ebenfalls mit dabei sind die nordrhein-westfälischen Falknerverbände, die nicht nur Informationen zum Thema Natur und Artenschutz durch Falkner mitbringen, sondern auch „geflügeltes Standpersonal” dabei haben.

  • Das Kinderkarussell am Alten Markt im
    Fest-Kompromiss : Termine für „Barmen geht live“ und Sommerkirmes
  • Die Titelseite der Ausgabe vom 24.
    Digitale Ausgabe : Die aktuelle Rundschau – jetzt schon online
  • Der Demozug in Elberfeld.
    Elberfelder City : 450 Menschen bei Demo von Fridays for Future und ver.di

Auch weitere Kooperationspartner des Wuppertal Instituts und des Grünen Zoos stellen ihre Forschung, ihre Programme und Projekte vor und zeigen, welche wissenschaftliche Expertise es in Wuppertal und darüber hinaus zu diesen Themen gibt. Auch das Begleitprogramm wird informativ: In der Orchestermuschel finden Podiumsdiskussionen und Vorträge statt, unter anderem zur Bedeutung moderner Zoos für den Artenschutz und zur Bekämpfung des menschgemachten Klimawandels. Alle Besucher sollen vom Aktionstag Informationen und Inspiration mitnehmen, wie sie in ihrem Alltag zum Schutz der Natur, der darin lebenden Tier- und Pflanzenarten und des Klimas beitragen können.

Weitere Infos über den Zoo und den Aktionstag gib es hier: www.wuppertal.de/zoo-wuppertal.