1. Lokales

"Ziel ist die schwarze Null!"

"Ziel ist die schwarze Null!"

Diese Jahr kann Manfred Hoffmann ein kleines Jubiläum feiern: Seit 20 Jahren ist er der Fraktionsvorsitzende seiner Partei im Stadtrat. Im Sommergespräch blickt er zurück und nennt Ziele der SPD.

"Ich wurde 1995 mit der Übernahme des Amts des Fraktionsvorsitzenden quasi ins kalte Wasser geworfen. Ich saß bereits seit sechs Jahren im Stadtrat, aber Führungsaufgaben hatte ich nicht übernommen. Ich erinnere mich beispielsweise an Diskussionen über das Hallenbad, das zum Spaßbad umgewandelt werden sollte, über das Ringen um die Eigenständigkeit der Stadtwerke oder über die Wohngebiete Flehenberg und Wülfrath Süd", sagt Hoffmann, der auch an den Bau der Sportanlage Erbacher Berg und der Erarbeitung des Stadtentwicklungsplans (StEP) erinnert.

"Wir waren und sind uns der prekären Finanzsituation bewusst. Dies bedeutet für uns aber nicht radikales Sparen im Rasenmäherprinzip, sondern sinnvolle Veränderungen, die auch Geld kosten können, sich aber zukünftig als Kosten sparend erweisen", so Hoffmann, der meint, dass man jetzt Geld in die Hand nehmen müsse, um zum Beispiel Fördermittel zu erhalten. Das Ziel sei die "Schwarze Null" im Haushalt, die aber kein Abbau der Altschulden beinhalte. "Den Schuldenberg werden wir noch lange vor uns herschieben", prophezeit Hoffmann.

Dennoch beobachtet der SPD-Mann positive Entwicklungen, deren Rahmenbedingungen die Politik schuf. Als Beispiel nennt er die Innenstadt, die ein neues Gesicht erhält. Trotzdem blieben in diesem Bereich noch mannigfaltige Aufgaben. Es gelte den öffentlichen Raum zu Plätzen der Kommunikation zu wandeln, Baulücken zu schließen und bezahlbaren Wohnraum anzubieten.