1. Lokales

Wuppertaler Vorwerk Gruppe: Spende für ukrainische SOS-Kinderdörfer

Spende der Vorwerk Gruppe : 100.000 Euro für ukrainische SOS-Kinderdörfer

Mit einer Soforthilfe in Höhe von 100.000 Euro unterstützt die Wuppertaler Vorwerk Gruppe in Zusammenarbeit mit der „Stiftung RTL - Wir helfen Kindern“ die SOS-Kinderdörfer in der Ukraine.

„Unser Mitgefühl gilt den Menschen in den betroffenen Regionen“, so Vorstandssprecher Dr. Thomas Stoffmehl. „Es ist uns als Vorwerk Community ein großes Anliegen, hier schnelle Hilfe zu leisten.“ Zu den Notleidenden zählen vor allem auch Familien und Kinder. Die Vorwerk Gruppe unterstützt seit vielen Jahren die SOS-Kinderdörfer weltweit.

„Wir erhalten Nachrichten, dass die Familien der beiden SOS-Kinderdörfer in der Ukraine teilweise auf der Flucht sind und in Luftschutzbunkern Schutz suchen müssen. Natürlich ist es das Ziel, wieder sichere Orte für die Kinder zu finden“, so Petra Horn (Vorstand SOS-Kinderdörfer weltweit).

Um alle Betroffenen in Sicherheit bringen zu können, ist SOS-Kinderdorf Ukraine auf Unterstützung angewiesen. „Die Kosten für die Evakuierungen sind hoch. Auch müssen neben den Transporten Wohnungen organisiert und Sicherheitskräfte sowie zusätzliches pädagogisches Personal bezahlt werden, um den ankommenden Familien zu helfen. Wir sind sehr dankbar, dass uns die Vorwerk Gruppe gemeinsam mit der Stiftung RTL so schnell die dringend benötige Unterstützung zukommen lässt.“