1. Lokales

Viele Wuppertaler Bäder und Saunas ab Samstag wieder offen

Mit Terminbuchung : Viele Bäder und Saunas ab Samstag wieder offen

In Wuppertal öffnen ab Samstag (12. Juni 2021) die städtischen Bäder und Saunen wieder. Grund sind die stark gesunkenen Inzidenzwerte. Allerdings stehen das Gartenhallenbad Cronenberg und das Schwimmsportleistungszentrum (SSLZ) noch nicht wieder zur Verfügung.

Im Gartenhallenbad läuft noch die Endphase der Sanierung. Und das SSLZ ist zurzeit von den Schulen, der Universität und ab Mittwoch auch von den Vereinen so stark frequentiert, dass eine Öffnung für den öffentlichen Badebetrieb vor der Wartungsschließung am 12. Juli nicht mehr möglich ist, so die Verwlatung. Alle Gäste, die schwimmen möchte, müssen beim Badeintritt zusammen mit einem Lichtbildausweis nachweisen, dass sie immunisiert (geimpft oder genesen) sind, oder einen zertifizierten negativen Corona Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist.

Karten für den Besuch des Schwimmbades, der Sauna- oder des Fitnessbereiches müssen vorab online erworben werden. Die Zahl der Karten ist limitiert. Es stehen nur bestimmte Zeitfenster zur Verfügung. Abokarten oder alte Mehrfachkarten können zurzeit noch nicht für den Schwimmbadeintritt verwendet werden, verlieren aber auch nicht ihre Gültigkeit.

  • Das Wuppertaler Freibad Mählersbeck.
    Sportentwicklungsplan : Grüne: Auch private Bäder in den Fokus nehmen
  • Die Schwimmoper in Wuppertal.
    Jetzt Kurse buchen : Schwimmkurse starten wieder
  • Das Freibad am Eckbusch (Archivfoto).
    Mit finanzieller Unterstützung der Stadt : Freibäder Eckbusch und Vohwinkel öffnen

Die Freien Wähler begrüßen den Schritt. „Die geltende Corona-Schutzverordnung des Landes NRW hebt in vielen Bereichen Einschränkungen auf, da die aktuellen Infektionszahlen keinen Grund für weitgehende Beschränkungen nötig machen. Nach so vielen Monaten des Lockdowns, den die meisten Bürgerinnen und Bürger in vorbildlicher Weise mitgetragen haben, ist es nun Zeit, das öffentliche Leben schrittweise zu normalisieren. Dazu gehört neben den Ladenöffnungen auch die Möglichkeit, in verantwortungsvoller Art und Weise wieder die Ausübung von Sport zuzulassen. Gerade bei den herrschenden Temperaturen ist eine Öffnung der Schwimmbäder sehr wünschenswert“, so Henrik Dahlmann (Mitglied des Ausschusses für Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit). „Viele Bürgerinnen und Bürger, und natürlich besonders die Kinder und Jugendlichen, warten schon lange darauf, wieder ihren Sport auszuüben und Schwimmen zu gehen. Deshalb gilt unser Dank der Stadtverwaltung, die hier umgehend die neu geltenden Richtlinien umsetzt.“