1. Lokales

Neue Mitarbeiter bei der Stadtverwaltung Wuppertal: "Sie können alle stolz sein!"

Neue Mitarbeiter bei der Stadtverwaltung Wuppertal : "Sie können alle stolz sein!"

35 junge Menschen haben vor wenigen Wochen bei der Wuppertaler Stadtverwaltung in 13 verschiedenen Berufen erfolgreich ihre Abschlussprüfung bestanden. Oberbürgermeister Andreas Mucke und Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig gratulierten ihnen persönlich.

"Herzlich willkommen als neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung", begrüßte Oberbürgermeister Mucke die ehemaligen Auszubildenden und appellierte: "Sie können alle stolz sein. Hinter Ihnen liegt eine anstrengende Zeit mit Prüfungen, die sie souverän gemeistert haben. Bewahren Sie sich Ihren Eifer, lernen Sie Neues kennen und verstärken Sie die Stadtverwaltung."

Besondere Anerkennung zollte er denjenigen, die wegen ihrer guten Leistungen sogar die Prüfung vorziehen konnten: Stephan Bethke und Nils Müller (Fachinformatiker), Veronika Schmidt (Vermessungstechnikerin), Maria Iljana und Joana Kagermann (Servicefachkräfte für Dialogmarketing) sowie Simon Schultze (Anlagenmechaniker). Und noch drei weitere Leistungen hob er besonders hervor: Max Henkel (Tierpfleger) hat die Ausbildung als NRW-Bester bestanden (Note 1). Die Bachelor-Studierenden Anna-Christina Hassler (Aufstiegsbeamtin) und Angelika Stegemann haben für die Bachelorarbeit eine 1,0 bekommen.

Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig zeigte die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten bei der Stadtverwaltung auf: "Wir befinden uns in einer spannenden Zeit: Der demografische Wandel bietet Ihnen Chancen. Die fortschreitende Digitalisierung wird unsere Abläufe verändern. Bringen Sie sich ein und gestalten Sie 'Ihr‘ Rathaus mit!" Auch Ausbildungsleiter Alexander Engelhard sowie Marcel Busch, Leiter der Jugend- und Auszubildendenvertretung gratulierten, dankten für die bereits jetzt geleistete Arbeit und Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen und wünschten: "Vielleicht bleiben Sie der Ausbildung ja treu und werden irgendwann selbst einmal Ausbilder bei der Stadtverwaltung."