1. Lokales

NRW-Schülerlotsen zu Gast in Wuppertal: Sicherheit auf allen Wegen

NRW-Schülerlotsen zu Gast in Wuppertal : Sicherheit auf allen Wegen

35 Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen — darunter zwei Jugendliche aus Wuppertal — trafen sich am Mittwoch (4. Juli 2018) im Forschungs- und Entwicklungszentrum von Bayer in Aprath. Sie nahmen dort am Landeswettbewerb der Schülerlotsen / Verkehrshelfer teil.

NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst hatte die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen.

Als Gastgeber der Veranstaltung begrüßte Dr. Jörg Möller, Leiter Forschung und Entwicklung der Bayer-Division Pharmaceuticals: "Wir haben uns gerne bereit erklärt, Gastgeber für diese etablierte Veranstaltung zu sein. Denn für Bayer hat Sicherheit bei allen Tätigkeiten und auf allen Wegen höchsten Stellenwert. In diesem Sinne schätzen wir das Engagement der jungen Menschen sehr, sich für die Sicherheit im Straßenverkehr ehrenamtlich einzusetzen."

Die Ausrichtung der Veranstaltung sei ein weiteres gutes Beispiel für die gelingende Zusammenarbeit zwischen Bayer, Verbänden und Einrichtungen in Sachen Sicherheit. Seit zwei Jahren unterstützt Bayer beispielsweise die Verkehrswacht Wuppertal mit einer Broschüre für Kindergartenkinder und Eltern zum sicheren Verhalten im Straßenverkehr.

"Hilfsbereitschaft und gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr lassen oft zu wünschen übrig", so Verkehrsminister Hendrik Wüst. "Ganz anders sieht das bei den Schülerlotsen aus: Sie stehen jeden Morgen früher als ihre Mitschüler auf, um bei Wind und Wetter den Schulweg zu sichern. Darauf können sie stolz sein."

Bei einer theoretischen Prüfung galt es für die Schülerlotsen rund 60 Fragen zu beantworten. Im praktischen Teil mussten die Jugendlichen in einem Rollenspiel korrektes Verhalten unter Beweis stellen, die Geschwindigkeit von Fahrzeugen abschätzen und bei einem Test ihre Reaktionsgeschwindigkeit demonstrieren.

Wie Sicherheit bei Bayer gelebt wird, erfuhren sie bei einem Rundgang durch das Ausbildungszentrum: Auszubildende erläuterten den Schülerlotsen die Handgriffe in Labors und Technika. Sie zeigten, wie auch hier mit vorausschauendem Handeln und größter Aufmerksamkeit sicher gearbeitet wird. Bei einem Besuch im Zoo Wuppertal wurde nach den Prüfungen für "tierische Entspannung" gesorgt.

Bundesweit sind rund 50.000 Menschen ehrenamtlich als "Schülerlotsen" im Einsatz. Sie sichern in erster Linie den Schulweg an gefährlichen Verkehrswegen und helfen beim sicheren Überqueren der Straße. Schülerlotsen werden seit 1953 in Deutschland eingesetzt, seit 1982 findet der Landeswettbewerb statt. Die Landessieger wetteifern jedes Jahr im bundesweiten Wettbewerb um den Titel des Bundessiegers.