Müller erobert jetzt auch Elberfeld

Wuppertal · Einen Tag vor seinem 84. Geburtstag kam der Firmengründer persönlich zur Eröffnung seiner Filiale am Wall: Erwin Müllers Handels-Lebenswerk macht heute mehr als vier Milliarden Euro Umsatz.

 Unternehmer-Legende Erwin Müller und Ehefrau Anita bei der Eröffnung ihrer Elberfelder Filiale mit Rundschau-Geschäftsführer Lutz Rensch, der die neuen Nachbarn herzlich willkommen hieß.

Unternehmer-Legende Erwin Müller und Ehefrau Anita bei der Eröffnung ihrer Elberfelder Filiale mit Rundschau-Geschäftsführer Lutz Rensch, der die neuen Nachbarn herzlich willkommen hieß.

Foto: Raina Seinsche

Kaum zu glauben, wie die Basis für dieses Imperium gelegt wurde: 1953 gründete der gelernte Friseur Erwin Müller in der elterlichen Wohnung bei Ulm einen Herrensalon. Die Keimzelle für eine Ende der 60er Jahre stetig wachsende Kette von Friseurgeschäften, Drogerien und Parfümerien. Heute beschäftigt der Gründer, der auch mit jetzt 84 Jahren immer noch täglich am Ball ist, rund 32.000 Mitarbeiter in fast 750 Filialen europaweit.

Die neueste davon ist seit gestern im für 17 Millionen Euro aufwändig umgebauten Komplex der ehemaligen Sportarena zu Hause. Auf 2.300 Quadratmetern präsentiert Müller hier in völlig neuem, lichtdurchfluteten Ambiente ein großes Sortiment aus den Bereichen Drogerie, Parfümerie, Spielwaren, Multimedia, Schreibwaren und Strümpfe.

Wuppertaler Besonderheit: Der nur in ausgewählten Müller-Filialen zu findende Natur-Shop mit Bio-Produkten, natürlicher Kosmetik und nachhaltig produzierten Textilien. Filialleiter Fabian Baurmann geht mit einem 52 Köpfe starken Team in Elberfeld an den Start. Es kümmert sich auch um den kostenlosen Verpackungsservice für Geschenke, der Müller-Kunden das Einkaufen noch angenehmer machen soll.

(Rundschau Verlagsgesellschaft)