1. Lokales

Heute schon gegrillt?

Grill kaufen : Heute schon gegrillt?

Jedes Jahr aufs Neue erwachen 73 % der Deutschen aus ihrer winterlichen Besinnlichkeit und rüsten sich für den kommenden Sommer und die Grillsaison. Die übrigen 13 % gehören zu den Hartgesottenen, die das ganze Jahr über grillen. In Vorfreude auf deftige Röstaromen und das kühle Blonde wird der Grill aus dem Winterschlaf gezerrt.

Die Beliebtheitsskala des Grillguts wird angeführt von der Bratwurst, gefolgt von Steaks und Spießen. Der Hype um Burger vom Grill schwappte aus den USA zu uns rüber, doch auch Vegetarisches wie Feta oder Gemüse finden gerne den Weg auf den Rost.

Trendwelle Gasgrill

Über die einzig wahre Art zu grillen gehen die Meinungen auseinander. Fest steht, dass die meisten eine Präferenz zum Holzkohle-Grillen zeigen: 69 % bevorzugen die herkömmliche Grillvariante.

Aus zahlreichen Gründen erfreuen sich Gasgrills, wie die von Maxxus, zunehmender Beliebtheit. Unter Nachbarn ist längst ein Wettstreit um das neue Statussymbol entstanden. Auch für die Ausstattung einer Outdoorküche ist er die erste Wahl.

Die Vorteile eines Gasgrills sind:

  • Er benötigt keinerlei Vorlaufzeit zum Anglühen, wie es beim Grillen mit Holzkohle der Fall ist. Es kann auf Knopfdruck losgegrillt werden; eine Zeitersparnis von dreißig bis vierzig Minuten.
  • Durch die unmittelbare Regulierung der Temperatur über die Brenner gelingt die Zubereitung des Grillguts schneller. Die Garzeiten verkürzen sich und Fleisch gelingt besser auf den Punkt gegart.
  • Die schnelle und unkomplizierte Bedienung eignet sich auch für ungeübte Griller. Durch die Anschaffung separaten Zubehörs wie Rotisseriespieß, Infrarot- oder Seitenbrenner sind die Einsatzmöglichkeiten erweiterbar.
  • Die Zubereitung ist durch die verminderte Entwicklung von Rauch gesünder und schonender. Es entstehen weniger krebserregende Stoffe.
  • Die Reinigung ist unkomplizierter als beim Holzkohlegrill. Ein einfaches Ausbrennen genügt und es gibt keine staubige Asche zu entsorgen.

Doch was ist wichtig beim Kauf des neuen Gasgrills?

Darauf ist beim Kauf zu achten

Um das richtige Modell zu finden, stellen sich einige Fragen:

  • Welcher Auslastung soll der Grill ausgesetzt sein? Wie oft soll er genutzt werden?
  • Welche Kapazität sollte er haben? Wie viele Gäste sollten bewirtet werden können?
  • Welche Speisen sollen zubereitet werden können? Mit welchen Garverfahren?
  • Welche Ausstattung ist für ungetrübtes Grillvergnügen nötig? Welches zusätzliche Zubehör?
  • Soll er beweglich sein, um ihn - falls gewünscht - umplatzieren zu können?

Die Preisspanne ist bei Gasgrills äußerst variabel. Ein mobiler Gasgrill mit Haube ist in der Regel nicht unter dreihundert Euro erhältlich. Nach oben sind preislich keine Grenzen gesetzt. So wird bei Luxusausführungen von Markenherstellern mit allem Zubehör auch gerne mal die Zehntausend-Euro-Grenze erreicht. Generell sollte man auf eine hochwertige Verarbeitung des Grills achten.

Ausstattung und Zubehör

  • Der Gasgrill sollte über mindestens zwei Brenner verfügen. Soll er größere Runden verköstigen, so empfiehlt sich ein Modell mit mindestens vier Brennern.
  • Über welche Heizleistung verfügen die Brenner? Sie sollte bei einem kleinen Modell zwischen zwei und vier kW liegen, bei einem großen zwischen zehn und sechzehn kW.
  • Der Grillrost sollte hochwertig verarbeitet und aus Gusseisen sein. Letzteres sorgt für verbesserte Wärmeleitfähigkeit.
  • Unterschiedliche Temperaturzonen sind vorteilhaft; ein Warmhalterost verhindert, dass fertig Gegartes verbrennt.
  • Dank der Haube ist ein indirektes Grillen, ähnlich einem Backofeneffekt, möglich. Zubehör wie Flammbleche und Fettauffangwanne verhindern unangenehm riechende Fettbrände.