1. Lokales

Gegen die Einbahnstraße: 40.000 Euro Sachschaden in Wuppertal

Rauental : Gegen die Einbahnstraße: 40.000 Euro Sachschaden

Ein 21-Jähriger hat am Donnerstag (10. September 2020) im Rauental einen Verkehrsunfall verursacht, als er nach Polizeiangaben entgegen der Einbahnstraße fuhr und die Kontrolle über seinen Toyota verlor.

Der Wagen prallte gegen zwei geparkte Autos (Toyota und VW) und beschädigte sie erheblich. Ein Anwohner bemerkte den Unfall und alarmierte um 2:49 Uhr die Polizei. Als die Beamten eintrafen, versuchte der 21-Jährige zu flüchten, wurde aber nach kurzer Zeit im Vorgarten eines Wohnhauses gestellt.

Der Wuppertaler stand mutmaßlich unter dem Einfluss von Alkohol sowie Drogen und hatte sich offensichtlich leicht verletzt. Rettungskräfte brachten ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus, wo ihm zudem eine Blutprobe entnommen wurde. Es entstand ein Sachschaden von rund 40.000 Euro.