Ein "Wasserfall" an der Kluse

Ein "Wasserfall" an der Kluse

Die Pläne für einen "Wasserfall" an der Kluse nehmen Gestalt an. Der Entwurf von Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Haspel wurde am Freitag (15. April 2016) offiziell vorgestellt. Umsetzen sollen ihn Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedener Qualifizierungsmaßnahmen der GESA.

Dabei handelt es sich allerdings nicht um ein echtes Katarakt handelt, sondern um ein Gemälde. Es soll an der viel genutzten Treppe zwischen Kulturinsel und Südstadt entstehen. Gewonnen hat der Gestaltungsentwurf "Wasserfall" von Dominik Hack und Jan Heinzer.

Nun sind die Nachwuchskräfte der GESA im Bereich Malerei und Lackiererei gefordert. Für sie ist der Auftrag des Berufskollegs eine gute Gelegenheit, verschiedene Qualifikationen bei der Verwirklichung eines solchen Vorhabens praktisch zu erproben. Finanziert wird das Projekt vom Jobcenter. Als vierter Partner sind die WSW mit im Boot. Die Stadtwerke betreiben den Aufzug an der Kluse und stellen für die Gestaltung Material und Arbeitsgerüste zur Verfügung.