Ehrenamtliches Engagement Countdown für Bewerbungen zum „Heimat-Preis“ läuft

Wuppertal · Seit Mitte April läuft die Bewerbungs- und Vorschlagsphase des diesjährigen Wuppertaler „Heimat-Preises“. 20 Bewerbungen sind bislang eingegangen. Noch bis zum 27. Mai können Preiswürdige vorgeschlagen werden.

 Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: MHKBG

Gesucht werden Vereine oder Initiativen, die sich auf herausragende Art und Weise ehrenamtlich engagieren und damit dazu beitragen, den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das offene und tolerante Miteinander in Wuppertal zu stärken. Vereine und Initiativen können sich selbst bewerben oder von Wuppertalerinnen und Wuppertalern vorgeschlagen werden. Mit dem Heimat-Preis soll ehrenamtliches Engagement vor Ort gewürdigt und sichtbar gemacht werden.

15.000 Euro sind über das Landesförderprogramm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ des Landesministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung zu gewinnen. In den vergangenen Jahren hat sich die Jury entschieden, das Fördergeld auf drei Vereine und Initiativen aufzuteilen. Die Jury wurde vom Stadtrat gewählt und besteht aus Vertreterinnen und Vertretern von 15 zivilgesellschaftlichen Gruppen.

Alle Informationen zum Wuppertaler Heimat-Preis, zu den Teilnahmebedingungen und zum Bewerbungsprozess gibt es hier. Das Team Bürgerengagement der Stadt steht unter der Mailadresse buergerengagement@stadt.wuppertal.de für Rückfragen zur Verfügung.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort