Schlossbleiche: Beton-"Abwehr" im Kanal

Schlossbleiche : Beton-"Abwehr" im Kanal

Beinahe wäre das Thema gar nicht zur Sprache gekommen. Aber dann fasste Klaus Lüdemann von den Grünen in der Baubegleitkommission Döppersberg noch einmal nach: Wieso denn die Stadtwerke an der Schlossbleiche ausgerechnet jetzt den Kanal erneuern?

Beinahe wäre das Thema gar nicht zur Sprache gekommen. Aber dann fasste Klaus Lüdemann von den Grünen in der Baubegleitkommission Döppersberg noch einmal nach: Wieso denn die Stadtwerke an der Schlossbleiche ausgerechnet jetzt den Kanal erneuern?

Da habe es leider einen Unfall gegeben, wusste der WSW-Vertreter in der Kommission zu berichten. Beim Bau des Hotels am Wall seien 15 Tonnen Beton aus Versehen in den Mischwasserkanal gelaufen. Provisorische Versuche, das verstopfte Rohr aufzubohren sind gescheitert, so dass nun eine neue Kanalisation verlegt werden muss.