1. Lokales

Bergische Uni Wuppertal: Viele Angebote für Geflüchtete

Bergische Uni : Viele Angebote für Geflüchtete

Seit Ende vergangener Woche hat die Bergische Universität in Wuppertal ihre Hilfsangebote und die angeschlossener akademischer Initiativen auf einer Infoseite zusammengefasst.

Sie ist leicht über die ukrainischen Farben auf der Startseite www.uni-wuppertal.de zu finden und füllt sich ab jetzt sukzessive mit hinzukommenden Unterstützungsangeboten. Hilfreicher denn je ist dabei auch das bereits 2015 initiierte Netzwerk-Projekt der Uni Wuppertal „In Touch Wuppertal zur Integration von Geflüchteten in Studium und Beruf“.

Immer mehr Menschen müssen ihre Heimatländer verlassen und suchen auch in Wuppertal und der Region Bergisches Land Zuflucht. Viele von ihnen waren bislang als Lehrende oder Forschende tätig, haben studiert oder planten, ein Studium aufzunehmen.

„Gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und sich auch in Kooperation mit weiteren Akteuren in- und außerhalb des Wissenschaftssystems zu engagieren, ist Teil des Leitbildes der Bergischen Universität Wuppertal“, so Rektor Lambert T. Koch. Er ist beeindruckt von der großen Hilfsbereitschaft unter den Mitgliedern der Hochschule.

Um Geflüchtete aus der Ukraine zu unterstützen und ihnen eine Perspektive zu bieten, hat die Universität mehrere Angebote aufgelegt. Diese richten sich an Ukrainerinnen und Ukrainer, die in Folge des russischen Angriffs geflohen sind, sowie für Menschen aus Drittstaaten oder Staatenlose, die legal in der Ukraine lebten und für die eine Rückkehr in ihre Heimatländer nicht möglich ist:

  • Von li.: Duygu Erdogdu, Sophie Charlott
    Bergische Uni : Hilfe für Frauen in der Promotionsphase
  • Das Mirker Quartier aus der Vogelperspektive.
    Bergische Uni : Erste Ergebnisse der Mirker Quartiersbefragung
  • Der Doppeldeckerbus unterwegs vor der Historischen
    Stadtrundfahrten ab 2. April : Wuppertal im Doppeldeckerbus

• Kostenfreier Online-Einführungskurs Ukrainisch für Beschäftigte, Helfende, Bürgerinnen und Bürger und ehrenamtlich Tätige, die Hilfesuchenden in ihrer Muttersprache begegnen möchten. Vermittelt werden über drei Monate hinweg grundlegende Kenntnisse sowie ein Basiswissen der ukrainischen Sprache.

• Bewerbung für ein Studium und einen studienvorbereitenden Deutschkurs zum Sommersemester 2022 außerhalb des „uni-assist“-Bewerbungsverfahrens und der regulären Bewerbungsfristen. Voraussetzung ist der Nachweis einer direkten Zugangsberechtigung für ein Studium an nordrhein-westfälischen Hochschulen.

• Übernahme des Kostenbeitrags für den studienvorbereitenden Deutschkurs aus „In Touch“-Fördermitteln.

• Angebot zur auf maximal zwei Semester befristeten Einschreibung als „Gaststudentin bzw- -student ohne Abschluss“

• Übernahme des Semesterbeitrags für das Sommersemester 2022 aus Spendenmitteln.

• Im Rahmen bestehender Wissenschaftskooperationen der Universität: Nominierungen geflüchteter ukrainischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Förderungen im Rahmen der Philipp-Schwartz Initiative der Alexander von Humboldt-Stiftung und der Volkswagen-Stiftung.

• Auch die Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen bietet aus der Ukraine geflüchteten Studieninteressierten die Möglichkeit zur Aufnahme oder den Fortgang ihres Studiums mit englisch- und deutschsprachigen Vorlesungen. Infos unter:  www.archbau.uni-wuppertal.de. Die Fakultät unterstützt die an der Bergischen Universität Eingeschriebenen zusätzlich bei der Integration unter der Kontaktadresse lotse.archbau@uni-wuppertal.de