1. Corona Virus

Impfstart am Montag: „Betriebe im Bergischen für Impfungen bereit!“

Start am Montag : „Betriebe im Bergischen für Impfungen bereit!“

„Die Bereitschaft der Unternehmen ihre Beschäftigten zu impfen ist sehr hoch!“ Dieses Fazit zieht die Vereinigung Bergischer Unternehmerverbände (VBU) aus einer eigenen Umfrage.

„Alle bisher an der Umfrage beteiligten Bertriebe haben sich auf die Impfkampagne vorbereitet und stehen quasi in den Startlöchern. Die Durchführung der Impfungen erfolgt entweder durch beauftragte externe Betriebsärzte oder durch arbeitsmedizinische Dienstleister. Unsicherheiten bestehen nach wie vor über die tatsächlich für die Beschäftigten des jeweiligen Unternehmens zur Verfügung stehende Menge an Impfdosen“, heißt es. Die Hälfte der Unternehmen sei auch bereit, entsprechende Kapazitäten an Impfdosen vorausgesetzt, Angehörige und Dritte in die Impfaktionen einzubeziehen.

„Die hohe Impfbereitschaft dokumentiert noch einmal eindrucksvoll, dass die Arbeitgeber im Bergischen in dieser Krise Verantwortung übernehmen und einen wesentlichen Beitrag zur Pandemie-Bekämpfung leisten wollen“, betont der Sprecher der VBU-Geschäftsführung, Prof. Dr. Wolfgang Kleinebrink. „Wir stehen unseren Unternehmen hierbei durch aktuelle Informationen und fachliche Beratung zur Seite.“

  • Symbolbild.
    Corona-Pandemie : Impfen in den Praxen: „Rasch größer werdende Zahl“
  • Symbolfoto.
    Corona-Pandemie : AstraZeneca-Terminvergabe für über 60-Jährige fast beendet
  • Einen Negativ-Rekord nicht wahrgenommener Termine verzeichnete
    Impfzentrum am Campus Freudenberg : Nicht benötigte Impftermine bitte absagen

Das Bundesministerium der Gesundheit hatte mitgeteilt, dass für die Impfung ab der 23. Kalenderwoche 702.000 Dosen des Impfstoffes von BioNTech für die Betriebsärzte vorbehalten werden. Jeder der 6.159 bestellten Betriebsärzte erhält mindestens 102 Dosen, sofern sie nicht weniger bestellt hatten. Die zweite Bestellfrist für die Impfbestellung durch die Betriebsärzte für die COVID-19-Impfkampagne ist am vergangenen Mittwoch abgelaufen. Die Bestellmenge ist für die 24. Kalenderwoche pro Betriebsarzt auf maximal 300 Dosen des Impfstoffs von BioNTech/Pfizer begrenzt.

Alle Informationen rund um das Impfen durch Betriebsärzte sind auf der Webseite www.wirtschaftimpftgegencorona.de zu finden.