1. Corona Virus

Boostern: Feste Termine in Wuppertal ab sofort buchbar

Corona-Pandemie : Boostern: Feste Termine ab sofort buchbar

Ab sofort werden über das Portal www.wuppertal-live.de Termine für Booster-Impfungen in den Impfstellen der Stadt Wuppertal vergeben. Ein solcher Termin ist ab Montag (29. November 2021) verpflichtend, ohne ihn eine Auffrischungsimpfung nicht möglich.

Einen solchen Termin kann jeder machen, der die Voraussetzungen für eine Auffrischungsimpfung erfüllt.
• Die letzte Impfung mit einem mRNA-Impfstoff oder AstraZeneca muss 6 Monate zurückliegen.
• Die Impfung mit Johnson&Johnson muss mindestens 4 Wochen zurückliegen.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, ist es notwendig, folgende Unterlagen mitzubringen:
• einen Anamnesebogen für den mRNA Impfstoff
• einen Aufklärungsbogen für den mRNA Impfstoff
• Lichtbildausweis
• Nachweis über die erfolgte 1.und 2. Impfung (Impfpass, Ersatzbescheinigung, oder Impfzertifikat)
• Terminbestätigung

Für alle Auffrischungsimpfungen gilt: Menschen die 30 Jahre und älter sind, bekommen eine Auffrischung mit dem mRNA-Impfstoff von Moderna. Bis zum 30. Geburtstag sowie Schwangere erhalten den mRNA-Impfstoff von BioNTech. Auch der Abschluss der Grundimmunisierung nach erstmaliger Gabe von BioNTech erfolgt erneut mit demselben Impfstoff.

„Ohne Termin ist ab dem 29. November 2021 bei den städtischen Impfstellen eine Auffrischungsimpfung leider nicht mehr möglich. Es besteht nach wie vor auch keine Wahlmöglichkeit, was den Impfstoff betrifft. Wer den angebotenen Impfstoff ablehnt, kann nicht geimpft werden.“

  • Symbolbild.
    Corona-Pandemie : Stadt vergibt Termine für Booster-Impfungen
  • Die Schlange der Impfwilligen am Donnerstag
    Corona-Pandemie : Stadt: Impfungen ab Samstag mit Moderna
  • Die neue städtische Impfstation im Pavillon
    Appell: Mobile Angebote nutzen : Wuppertaler Jugendprinzenpaar als Impf-Vorbild

Termine für eine Auffrischungsimpfung: hier klicken!

„Die Termine werden immer nur eine Woche im Voraus und dann Tag für Tag freigegeben, damit sie nicht unnötig blockiert werden um dann zu verfallen. Es lohnt also immer mal wieder auf die Seite zu schauen!“, heißt es aus dem Rathaus, Wer kein Internet zur Buchung nutzen kann, sollte ersatzweise die Corona-Hotline der Stadt unter 0202 / 563-2000 wählen. Zum Boostern müssen immer der Impfausweis und das Termin-Ticket mitgebracht werden.

Eine Erst- und Zweitimpfung gegen das Corona-Virus erfolgt bei den städtischen Impfstellen nach wie vor ohne Terminvergabe. Für diese beiden Impfungen wird eine separate Warteschlange vor den Impfstellen eingerichtet.