Ungefährlich: Wasser könnte braun sein

Ungefährlich: Wasser könnte braun sein

Die Stadtwerke spülen noch bis zum 24. Juli 2015 das gesamte Wuppertaler Trinkwassernetz durch. Dabei können sich in den Leitungen abgesetzte Stoffe lösen, und das Leitungswasser kann bräunlich verfärbt sein.

Es sind in erster Linie gesundheitlich unbedenkliche Eisenablagerungen. Außerdem kann für wenige Minuten der Wasserdruck fallen. Die Stadtwerke empfehlen, bei Trübungen das Wasser eine Weile lang laufen zu lassen, bis es wieder klar ist.

Wenn das nicht hilft, kann man die WSW-Störungsstelle unter der Telefonnummer 569—3100 anrufen.