1. Lokales

Tipps für das sichere Fahren von Anhängern: Worauf Sie achten sollten​

Fahren mit Anhänger : Tipps für das sichere Fahren von Anhängern: Worauf Sie achten sollten

Beim Autofahren mit einem Anhänger gibt es zahlreiche Dinge zu beachten, egal ob Sie einen kleinen Baumarktanhänger oder einen größeren Anhänger wie beispielsweise einen Wohnwagen oder Bootsanhänger besitzen. Was ist bei der Ladungssicherung zu beachten und welchen Führerschein benötige ich? In diesem Artikel beantworten wir diese Fragen.

Was muss man bei der Ladungssicherheit beachten

Eine gute Ladungssicherheit ist für eine sichere Fahrt unerlässlich. Das gilt nicht nur für große Wohnwagen oder andere schwere Anhänger. Auch bei kleineren Anhängern wie zum Beispiel Baumarktanhänger kann eine unsachgemäße Beladung weitreichende Folgen haben. Die Ladung kann verrutschen, umkippen oder vom Anhänger fallen. Auch Verkehrsunfälle werden regelmäßig aufgrund von falscher Beladung verursacht. Folgende Tipps helfen, um das Unfallrisiko zu minimieren:

  • Schwere Lasten sollten unbedingt über der Achse des Anhängers transportiert werden. Auf diese Art kann eine möglichst optimale Straßenlage und eine effektive Bremswirkung erreicht werden.
  • Die Lasten müssen so gesichert, dass sie auf keinen Fall verrutschen, sich bewegen oder gar vom Gespann fliegen können. Hilfreich hierfür sind Spanngurte.
  • Die zulässige Stützlast, welche im Fahrzeugschein eingetragen ist, darf auf keinen Fall überschritten werden. Das Ausschöpfen der Stützlast wird von Experten jedoch durchaus empfohlen.
  • Ladung, die nach hinten über das Gespann hinausragen, muss deutlich für andere Verkehrsteilnehmer gekennzeichnet werden.
  • Das Kinderkarussell am Alten Markt im
    Fest-Kompromiss : Termine für „Barmen geht live“ und Sommerkirmes
  • Die Titelseite der Ausgabe vom 24.
    Digitale Ausgabe : Die aktuelle Rundschau – jetzt schon online
  • Der Demozug in Elberfeld.
    Elberfelder City : 450 Menschen bei Demo von Fridays for Future und ver.di

Diese Führerscheine benötigen Sie in Deutschland für das Fahren mit Anhänger

Wenn Sie in Deutschland mit einem Anhänger fahren möchten, benötigen Sie in der Regel einen Führerschein der Klasse B oder BE, je nach Gewicht des Anhängers. Mit einem Führerschein der Klasse B ist es erlaubt, einen Anhänger mit einem Gesamtgewicht von bis zu 750 kg zu bewegen. Ist das Gesamtgewicht des Anhängers höher, benötigen Sie einen Führerschein der Klasse BE. Damit dürfen Sie Anhänger mit einem Gesamtgewicht von bis zu 3,5 Tonnen fahren. Beachten Sie jedoch, dass das Gesamtgewicht des Anhängers das zulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeugs nicht überschreiten darf.

Wie ändert sich das Fahrverhalten mit einem Anhänger?

Das Fahren mit Anhänger erfordert eine andere Fahrweise als das Fahren ohne Anhänger. Durch den Anhänger verändern sich Gewicht, Bremsweg und Lenkverhalten des Fahrzeugs. Der Fahrer muss deshalb vorausschauender und langsamer fahren, beim Bremsen mehr Abstand halten und in Kurven vorsichtig sein. Auch das Ein- und Ausparken erfordert mehr Übung und Geduld.

Kann eine Anhängerkupplung nachträglich an einem Zugfahrzeug montiert werden?

Der Anbau einer Anhängerkupplung an ein Fahrzeug ohne serienmäßige Ausstattung ist in der Regel unproblematisch. Für fast jedes Fahrzeug gibt es heute eine passende Nachrüstlösung. Die Optik mancher Nachrüstlösungen ist jedoch nicht jedermanns Sache. Deshalb gibt es auch abnehmbare Anhängerkupplungen, die nach Gebrauch einfach entfernt werden können. Dies ist besonders praktisch, wenn die Anhängerkupplung nur gelegentlich benötigt wird. Zudem sind die Mehrkosten für eine abnehmbare Anhängerkupplung im Vergleich zu einer festen Kupplung überschaubar.

Fazit

Autoanhänger sind äußerst nützlich, um sperrige Gegenstände zu transportieren, aber Achtung: Je nach Gesamtgewicht ist ein anderer Führerschein erforderlich. Die Ladung muss gleichmäßig verteilt und richtig gesichert werden, um Unfälle zu vermeiden. Die maximale Zuladung des Anhängers ist zu beachten. Eine Anhängerkupplung kann in der Regel problemlos nachgerüstet werden.