Hip-Hop ganz authentisch - in Wuppertal

Ben Wichert: Der echte Hip-Hop — plus Theater

Vor wenigen Wochen ist der 30-jährige Wuppertaler Ben Wichert, einer der erfolgreichsten Hip-Hop-Freestyle-Tänzer der Welt, mit seinem 850 Quadratmeter großen "Urban Art Complex" an der Hofaue an den Start gegangen.

Das Ganze ist eine Schule für authentischen Hip-Hop für alle Generationen, ein Video- und Fotostudio sowie eine Location für Events, Theater und Kultur. Ben Wichert, der in Duisburg geboren wurde, aber seine ganze Jugend in Wuppertal verbrachte, hier Abitur und eine Ausbildung zum Automatisierungstechniker gemacht hat, war schnell klar, dass er in Wirklichkeit nur eines will: Tanzen!

Die Liste seiner Erfolge ist lang — hier nur zwei: 2012 gewann der Mann, dessen Familienwurzeln in Ghana liegen, die Hip-Hop-Weltmeisterschaft in Paris, 2013 gab es Platz 2 bei der deutschlandweiten Talentshow "Got to Dance". Außerdem ist Ben Wichert künstlerischer Leiter der "Hip Hop Academy" in Hamburg. Die Entscheidung, in Wuppertal ("Das ist eine sehr entspannte Stadt") eine eigene Location zu eröffnen, hatte einen langen Vorlauf — und bedeutete viel (eigene) Arbeit. Bis die Räume an der Ecke Hofaue und Zollstraße fertig waren, ist viel Schweiß geflossen.

Jetzt steht das Ganze. "Mir geht es darum, authentischen, ursprünglichen Hip-Hop zu vermitteln. Ich selbst habe mir den Weg zum echten Hip-Hop und der positiven Lebenseinstellung, die dazugehört, hart erarbeitet. Das möchte ich jetzt weitergeben", so Ben Wichert im Gespräch mit der Rundschau.

Dass er weiß, wovon er redet, zeigt schon die Tatsache, dass der Wuppertaler quasi ununterbrochen weltweit als Mitglied internationaler Jurys bei Wettbewerben unterwegs ist: Seine Erfahrung und seine Expertisen sind auf allen fünf Kontinenten gefragt.

Im "Urban Art Complex" soll es aber nicht nur um eine Tanzschule gehen, für die bereits zehn ganz unterschiedliche Trainer zur Verfügung stehen: Die Themen Foto, Video, Sound und vor allem auch Theater werden hier viel Platz einnehmen.

Ben Wichert ist eng verbunden mit dem Verein "LaOnda", den Hanna Barczat ins Leben gerufen hat und der fester Bestandteil der freien Wuppertaler Kulturszene ist. Hier geht es schon seit vielen Jahren im Rahmen zahlreicher Projekte um die Kombination von Theater und Tanz. Dazu passt, dass Ben Wichert in der Hamburger "Hip Hop Academy" Ende 2018 sein selbst geschriebenes Theater- und Tanzstück "The future is yours" mit 200 (!) Darstellern erfolgreich auf die Bühne gebracht hat.

Ben Wichert, der selbst immer noch vier bis fünf Mal pro Woche mehrere Stunden lang trainiert, ist gespannt auf die Zukunft: "Ich möchte den echten Hip-Hop, kombiniert mit lateinamerikanischen und klassischen Einflüssen, nach Wuppertal bringen." Er freut sich auf viele Kontakte über die üblichen Grenzen hinaus — sowie viele Ereignisse und Begegnungen in seiner neuen (Kultur-)Location.

Mehr von Wuppertaler Rundschau