1. Lokales

Hinter die Kulissen der Wuppertaler Rundschau ...

Besuch in der Redaktion : Hinter die Kulissen der Rundschau ...

... blickte nun eine 20-köpfige Gruppe, die sinnigerweise zu den Kursen „Hinter die Kulissen geschaut“ des Bildungsträgers „Arbeit und Leben“ von DGB und Volkshochschule gehört.

Rundschau-Redakteur Stefan Seitz erläutert anderthalb Stunden lang viele Hintergründe und Zusammenhänge des modernen Zeitungsalltages. Die „Kulissen-Kurse“ gibt es in Wuppertal bereits seit 30 Jahren. Es geht immer einmal pro Monat darum, Betriebe, Institutionen, Vereine und andere interessante Einrichtungen kennen zu lernen. Während der vergangene drei Jahrzehnte haben die „Arbeit und Leben“-Dozenten (beim Rundschau-Termin war Jasmin van den Berg dabei) mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern etwa 1.000 Orte in Wuppertal besucht.

Am Dienstag sind die Kurse bei Oberbürgermeister Andreas Mucke im Ratssaal eingeladen. Mucke will zum Jubiläum gratulieren – und sich allen Fragen der Besucher stellen. Übrigens: Die „Hinter die Kulissen geschaut“-Kurse sind offen für alle interessierten Menschen – und neue Gesichter herzlich willkommen. Kontakt zu „Arbeit und Leben“ unter Telefon 0202 / 303502 oder im Netz über die Homepage www.aul-bergmark.de