1. Lokales

Eheglück: Ein Freund fürs Leben

Eheglück: Ein Freund fürs Leben

Böse Zungen behaupten, das Wort Ehe sei die Abkürzung für das lateinische Sprichwort "errare humanum est", was zu Deutsch "Irren ist menschlich" bedeutet. Dafür sprechen würde die hohe Scheidungsrate, die NRW zuletzt verzeichnete: 40.500 Paare ließen sich hier allein 2013 scheiden.

Dem gegenüber stehen 79.900 Hochzeiten im gleichen Zeitraum, was ein historisches Tief darstellt, wenn man die Zahlen des Statistischen Jahrbuchs rückwirkend vergleicht. Der Rückgang der Eheschließungen steht zum einen mit der Anzahl der NRW-Bürger im heiratsüblichen Alter (20 bis 34 Jahre) in Zusammenhang. Vor drei Jahrzehnten war der Anteil dieser Bevölkerungsgruppe noch fast 22 Prozent höher als heute. Zum anderen werden alternative Lebensformen zum klassischen Familienmodell heute weitaus häufiger akzeptiert und gelebt als früher. Studien allerdings bestätigen immer wieder, dass verheiratete Menschen glücklicher seien als Alleinstehende. Dies könnte entweder daran liegen, dass sie bereits vor der Ehe glücklicher waren oder aber durch die Ehe ein insgesamt glücklicheres Leben führen.

Die "Nationale Agentur für Wirtschaftsforschung" (NBER) in Cambridge wollte das genauer wissen. Die Ergebnisse ihrer Nachforschungen machen deutlich: Besonders in Zeiten von erhöhtem Stress ergeben sich für viele Menschen die größten Vorteile aus einer Ehe. Explizit Menschen in den mittleren Lebensjahren kommen mit Stress besser zurecht, wenn sie verheiratet sind. Die Ehe bietet ihnen in unsicheren Zeiten Stabilität und Rückhalt. Auch die Frage, warum das Glücksgefühl noch weit über die Flitterwochen hinaus anhalte, beantworteten die Forscher. Das Geheimnis sei, in seinem Ehepartner zugleich den besten Freund gefunden zu haben. Somit gilt Freundschaft als elementares Bindeglied einer glücklichen Beziehung und ist im modernen Modell der gleichberechtigten Partnerschaft wichtiger denn je.

Nach diesen Erkenntnissen lautet das Fazit für alle Alleinstehenden und Heiratswilligen also nicht etwa, nur nach einem Liebesgefährten zu suchen, sondern auch nach dem besten Freund, der einen in Krisen unterstützt und mit dem man glücklich Altwerden kann. Viele Paare haben den Partner fürs Leben über das Internet gefunden, da man sich hier ausgiebig beschnuppert und unterhält, bevor es ernst wird. So kann sich auf solider Basis eine tiefgründige Beziehung entwickeln. Nicht selten endet eine Liebe, die online begann, vor dem Traualtar und wird mit Nachwuchs gekrönt. Schließlich tragen auch gemeinsame Kinder eine Menge zum gemeinsamen Ehe- und Familienglück bei. Bildrechte: Flickr Couple Vladimir Pustovit CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten