Die Rundschau-Themen am 18. April 2018: Studenten bauen Schule in Nicaragua

Die Rundschau-Themen am 18. April 2018 : Studenten bauen Schule in Nicaragua

Mehrere Monate baute der Verein "Bildung.Bauen" in Nicaragua Schulgebäude aus Lehm, Stroh und Bambus. Auch unsere Volontärin Hannah Florian war für zwei Wochen am anderen Ende der Welt und half beim Bau der Schule.

Unter der heißen Sonne Nicaraguas verwirklichten Studenten des Bauingenieurswesen der Bergischen Universität Wuppertal fast vier Monate lang gemeinsam mit den Bewohnern des Dorfes Valle el Jiñocuabo ein einzigartiges Projekt: den Bau zweier neuer Schulgebäude aus Lehm, Stroh und Bambus. Anderthalb Jahre haben die Mitglieder des Vereins "Bildung.Bauen" geplant, gerechnet und organisiert, bis schließlich Anfang des Jahres die ersten Freiwilligen einmal um die halbe Welt flogen und in Nicaragua den allerersten Spatenstich setzten.

Mehr dazu am Mittwoch (18. April 2018) in der Wuppertaler Rundschau und anschließend online.

Die weiteren Themen:

Vierter Tag im Springmann-Prozess: "Der lügt mich an!" / Kritik an ICE-Plan der Bahn / Zoo: Wölfe ziehen nach Dänemark / Dankeschön: Alltags-Helden zu Besuch in Sinzig / Tagebuch der Redaktion: Einmal Erdbeer, Zitrone / SPD-Parteitag mit aufrüttelnder Rede von Helge Lindh / Kommentar zur Aufregung um das Autonome Zentrum: So bekommt man keine Kuh vom Eis / Neuer Polizeipräsident Markus Röhrl: "Würde gerne Uniform tragen" / Busticket-Klau: Mutter schickte ihre Tochter vor / Junior Uni: Ein ganz besonderer Mitarbeiter ... / Gemeinsam gegen Hautkrebs / BHC vor der großen Sause / WSV: Viele Spiele, viele Gespräche / Wuppertaler Liedermacher Bastian Wadenpohl: "Ich möchte etwas Echtes machen" / Super-Streichquartett / Arme Poetin zeigt Kurzfilme / Schmickler gegen Frust und Verdruss / Die ultimative Partynacht des Jahres / Geschichtsverein zeigt "Vergessene Schätze" / Dazu die News aus den Stadtteilen und zwei Sonderseiten "Bergische Velo 2018"