1. Lokales

Zahl der Woche: 21.815 ...

Zahl der Woche : 21.815 ...

... Menschen in Wuppertal droht Altersarmut: Darauf hat der lokale DGB-Chef Guido Grüning hingewiesen. Ende 2016 haben in Wuppertal 21.815 Beschäftigte (Vollzeit, ohne Auszubildende) weniger als 2.500 Euro brutto im Monat verdient — so die Zahlen der Bundesagentur für Arbeit.

Ein Bruttoeinkommen oberhalb dessen ist jedoch notwendig, um nach 40 Beitragsjahren nicht in die Grundsicherung zu fallen. Ursache ist das Schrumpfen des Rentenniveaus, das 2030 auf bis zu 43 Prozent sinken wird.

Der DGB will: Stabilisierung des gesetzlichen Rentenniveaus auf dem heutigen Stand von 48 Prozent, dann eine Steigerung auf etwa 50 Prozent.