1. Lokales

Bürgerbudget Wuppertal: 150.000 Euro für gute Ideen

Bürgerbudget Wuppertal : 150.000 Euro für gute Ideen

Wer eine Idee für ein Wuppertal-Projekt hat, kann diese am Donnerstag (4. Mai 2017) in Barmen und am Freitag (5. Mai) in Elberfeld vorstellen. Das Bürgerbeteiligungs-Team der Stadt ist dann gut erkennbar unterwegs und nimmt Vorschläge entgegen.

Das Ziel: Menschen sollen auf die Aktion aufmerksam gemacht werden, die zurzeit unter dem Motto "Bürgerbudget Wuppertal — 150.000 Euro für Deine Ideen" läuft. Erstmals findet eine Bürgerbeteiligung zum Thema Haushaltsplanung statt. Als Anreiz dazu gehört die Idee, dass Bürger 150.000 Euro für eigene Projekte einplanen können. Bedingungen: Es darf höchstens 50.000 Euro kosten, muss innerhalb der nächsten zwei Jahre umsetzbar sein und in die Zuständigkeit der Stadt fallen.

Bis zum 24. Mai können Vorschläge eingereicht werden, online unter www.buergerbudget.wuppertal.de oder beim Servicecenter der Stadtverwaltung (Tel.: 0202/ 563 -4844) einreichen. Die Vorschläge werden online bewertet, die 100 Ideen mit den besten Bewertungen kommen in eine Bürgerwerkstatt am 7. Juni. Dort werden die Projekte auf "Herz und Nieren" getestet: Welche Idee bringt die Stadt am besten voran? Wie wird das Bürgerbudget am sinnvollsten genutzt? Die Bürger entscheiden noch vor Ort, welche 30 Ideen weiterkommen. Im Sommer prüft die Fachverwaltung diese 30 Ideen, Kriterien sind dabei die voraussichtlichen Kosten und die wirtschaftlich-technische Machbarkeit.

Im Herbst (14. September bis 5. Oktober) findet die letzte Abstimmung im Internet statt. Die Gewinnerideen werden in den Haushaltsplan der Stadt aufgenommen und durch die Stadt gemeinsam mit den Ideengebern umgesetzt.

Alle Infos zum Projekt gibt es unter www.buergerbudget.wuppertal.de