1. Lokales

Nach Niederschlägen im Januar und Februar: Talsperren wieder bestens gefüllt

Nach Niederschlägen im Januar und Februar : Talsperren wieder bestens gefüllt

Das Jahr 2016 legte einen sehr nassen Start hin. Nach Angaben des Wupperverbandes lagen die Niederschläge im Januar an allen Messstellen über dem Durchschnitt. An der Kläranlage Buchenhofen fielen 166 Liter pro Quadratmeter — rund 68 Liter mehr als üblich.

Auch der Februar legte sich regentechnisch bereits ordentlich ins Zeug. In den ersten drei Wochen wurden an der Messstelle Bever-Talsperre schon 162 Liter verzeichnet. Der Februar-Durchschnitt wurde damit bereits um 54 Liter pro Quadratmeter übertroffen.

Unterdessen hat die Brucher-Talsperre in Marienheide am 22. Februar ihren maximalen Stauinhalt von 3,37 Millionen Kubikmetern erreicht, den so genannten Vollstau. Erstmals seit 2005 floss das Wasser aus der Talsperre wieder über die Hochwasserentlastung an der Staumauer und bot somit für Spaziergänger ein seltenes Schauspiel.

Die Bever-Talsperre mit einem Fassungsvermögen von 23,7 Millionen Kubikmetern ist derzeit zu rund 87 Prozent gefüllt, die Wupper-Talsperre (25,6 Millionen Kubikmeter) zu 74 Prozent. Der Stauinhalt der Großen Dhünn-Talsperre (Hauptsperre: 72 Millionen Kubikmeter) liegt momentan bei etwa 80 Prozent.