1. Lokales

Schwarz-Rot-Gold an der A 46?

Schwarz-Rot-Gold an der A 46?

Der Wuppertaler Landtagsabgeordnete Rainer Spiecker (CDU) spricht sich dafür aus, die neuen Lärmschutzwände an der A 46 auf Höhe der Ausfahrt Varresbeck in den Farben der Stadt, des Landes Nordrhein-Westfalen und der Bundesrepublik zu gestalten.

Spiecker regt das in einem Brief an den Landesbetrieb "Straßen.NRW" an. Vorbild seien die Bauen an der A 43 vor dem Autobahnkreuzes Wuppertal-Nord: "Das ist ein richtiger Hingucker, die Stelle an der A 43 wirkt gleich viel freundlicher."

Auf der A 46 könne noch das Wuppertaler Wappen hinzukommen, so Spiecker: "Warum sollen die grauen Betonwände nicht bunt sein? Bei den Autofahrern wird sicher die Aufmerksamkeit erhöht, wenn in dem langen ,Tunnel‘ an der A 46 plötzlich Farbe auftaucht."

Zudem verhindere eine "offizielle" möglicherweise Bemalung mit Graffitis. Spiecker: "Wuppertal kann nur gewinnen durch eine farbige Verschönerung der Lärmschutzwände."