"Wuppervital" gestartet

Sich bewegen und Menschen treffen

Die Initiative "Wuppervital" hat ihre Aktivitäten aufgenommen. Auf der Nordbahntrasse ist die Gruppe "Gehen/Walken" gestartet. Über das Thema "Fit von Kopf bis Fuß" ließen sich mehr als 30 Menschen im Tagungsraum der Wuppertaler Tafel informieren. Seit Samstag (21. Januar 2017) ist auch die Gruppe "Natur und Kultur" unterwegs, die einmal monatlich zu Fuß ein interessantes Ziel ansteuert. mehr

Nach Toreschluss - die Wochenendsatire

Kochmix-Neandertaler

Donald Trump ist im Prinzip wie der Thermomix: Alles, was aus ihm rauskommt, ist ziemlich dünn, aber es schmeckt vielen Leuten. Wenn ich mich zwischen beiden entscheiden müsste, würde ich aber den Thermomix deutlich bevorzugen. Ich weiß, wovon ich rede, weil ich 1987 einen gekauft habe. Von Roderich Trappmehr

Interview: Jürgen Hardt (CDU) über den neuen US-Präsidenten

"Trump wird immer für Überraschungen gut sein"

Am Freitag (20. Januar 2017) wurde Donald Trump als 45. Präsident der USA vereidigt. Die Art, wie er seinen Wahlkampf geführt hat und erste Äußerungen in Interviews über die NATO, den Handel mit Europa sowie zahlreiche andere Facetten lassen auch hier die Wogen hochschlagen. Rundschau-Redakteur Stefan Seitz sprach über Trump mit dem Wuppertaler CDU-Bundestagsabgeordneten Jürgen Hardt, der Experte für das Verhältnis zwischen den USA und Deutschland ist. mehr

Fußball-Testspiel: 1:1 (0:0) beim ASC 09 Dortmund

Holldack trifft bei WSV-Debüt

Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat das Testspiel am Samstag (21. Januar 2017) beim Oberligisten ASC 09 Dortmund mit einem 1:1 (0:0)-Unentschieden beendet. Trainer Stefan Vollmerhausen setzte dabei Neuzugang Jan Holldack ein. mehr

Fußball-Regionalliga

WSV: Holldack kommt, Schwertfeger geht

Drei Wochen vor dem Start der Restrunde nimmt der Kader des Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV immer deutlichere Konturen an. Zweiter Winter-Neuzugang ist Jan Holldack. Von Jörn Koldehoffmehr

Tödliche Messer-Attacke an der Tejastraße

22-Jähriger wegen Totschlags verurteilt

Ein 22-jähriger Angeklagter vom Sedansberg in Barmen muss wegen Totschlags für sechs Jahre und neun Monate ins Gefängnis. Das Landgericht verurteilte den Mann wegen einer tödlichen Messer-Attacke vom 25. November 2015 auf einen ein Jahr älteren Nachbarn. Von Dirk Lotzemehr