| 12.30 Uhr

Mit dem Blick einer Frau

Mit dem Blick einer Frau
„Dieß schreibt Dir aus liebendem Herzen“, Briefe von Sabine Diesterweg und ihrer Familie, herausgegeben von Klaus Goebel, ist im Wallstein-Verlag erschienen und kostet 19,90 Euro. FOTO: Wallstein-Verlag
Wuppertal/Göttingen. Der Wuppertaler Historiker Klaus Goebel ist einmal mehr als Herausgeber aktiv geworden: Diesmal richtet er den Blick auf eine Briefsammlung von Sabine Diesterweg (1793 bis 1866), Ehefrau des Reformpädagogen Adolph Diesterweg und Mutter von zehn Kindern.

Im Fokus steht die Wirklichkeit einer deutschen Familie in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Briefe aus mehr als 20 Jahren sind hier versammelt: Sie liefern ein (seltenes) Frauenselbstbild in der männerdominierten Gesellschaft dieser Zeit – und zeigen Adolph Diesterweg, einen der bekanntesten Pädagogen seiner Zeit, aus der Sicht seiner Ehefrau.

Es geht um Familie, Kinder, die vorzeitige Pensionierung des liberalen Schulpolitikers sowie politische Ereignisse wie den Mordanschlag auf das Königspaar 1844 und die vier Jahre später ausbrechenden Barrikadenkämpfe.