| 10.00 Uhr

Unterbarmen
Informationen über "unsichtbare" Bäche

Unterbarmen: Informationen über "unsichtbare" Bäche
Unser Bild zeigt (v.l.) Wilfried Klein, Benjamin Schäfer (Wupperverband), Heinz-Willi Riedesel, Esther Sörensen, Gerd Glücks, Erika Riedesel. FOTO: Burkhard Bücher
Wuppertal. Ein Anfang ist schon mal gemacht. Die fast unsichtbaren Bäche im Umfeld der Unterbarmer Wupper werden für den interessierten Bürger öffentlich. In Zusammenarbeit mit dem Wupperverband konnte der Unterbarmer Bürgerverein das erste von fünf Bachschildern anbringen.

Es hängt an der Völklinger Brücke und beschreibt den Auer Bach. In einigen Monaten folgen dann Schilder für den Kothener Bach an der Brücke Farbmühle und der Schönebecker Bach an der Brücke Loh.

2018 werden dann noch Bendahler und Springer Bach in Höhe der jeweiligen Mündungen montiert. Die Bachschilder informieren den Leser jeweils über ihren Verlauf von der Quelle bis zur Mündung in die Wupper.