| 08.10 Uhr

Unverantwortlich

Betr.: Schwebebahn

Eine Stromschiene löst sich, der Betrieb wird eingestellt, aber der betreffende Straßenabschnitt nicht gesperrt? Da nicht absehbar gewesen sei, dass es zu einem solchen Ereignis kommen könnte. War da nicht schon einmal etwas? Zwischen Landgericht und Kluse? Ein ähnliches "Problem" mit einer Stromschiene? Aktuell hat vielleicht ein Meter gefehlt und der Fahrer wäre schwer verletzt gewesen oder mehr. Unverantwortlich!

Da möchte man sich über die Gefahrenprävention bei einer von den WSW betriebenen Seilbahn lieber keine Gedanken machen.

Uwe Griegoleit

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Hinweis: Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.
Die Rundschau-Radrunde