| 12.41 Uhr

Endlich mal abmahnen

Betr.: "Dazwischen gezwängt", Leserfoto vom 19. Mai

Mich würde nicht nur das Lastenfahrrad stören: Selbst der Transporter beansprucht so den Bürgersteig, dass es Rollatorfahrer, Kinderwagen und Rollstuhlfahrer schwer haben, diesen Gehweg zu nutzen. Das Motto vieler Autofahrer "Parken, wo Platz ist" macht sich in vielen Stadtteilen bemerkbar. Hier in der Gosenburg habe ich den Fußgängerübergang Nähe Höschstraße immer im Blickfeld. Ständig wird dieser Übergang mit Pkw blockiert, so dass Rollstuhlfahrer und Blinde einen Umweg laufen/fahren müssen, um die andere Straßenseite zu erreichen.

Das Ordnungsamt soll nicht nur mit seinen schönen Autos an den bestimmten Orten vorbeifahren, sondern endlich mal diese Halter via Knöllchen abmahnen. Sicher ist es lukrativer, Parkverstöße in der Innenstadt zu ahnden, als sich auch um die anderen Straßen zu kümmern.

Wolfgang Schmale

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Hinweis: Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.
Die Rundschau-Radrunde