| 16.29 Uhr

2. Handball-Bundesliga: 31:25 (18:9) gegen Emsdetten
BHC spaziert zum 13. Sieg

2. Handball-Bundesliga: 31:25 (18:9) gegen Emsdetten: BHC spaziert zum 13. Sieg
Sprungkraft pur: Linus Arnesson. FOTO: Dirk Freund
Wuppertal / Solingen. Der Bergische HC zieht in der 2. Handball-Bundesliga an der Tabellenspitze weiter allein seine Kreise. Durch das 31:25 (18:9) am Sonntagnachmittag (12. November 2017) baute das Team von Trainer Sebastian Hinze seine Serie auf 26:0 Punkte aus. 2.224 Zuschauer waren in der Klingenhalle dabei. Von Jörn Koldehoff

Der BHC lag zwar nach drei Minuten mit 1:3 zurück, Linus Arnesson markierte aber in der 8. Minute das 4:3. Danach hatte der Spitzenreiter die Partie im Griff. Maciej Majdzinski markierte per Gegenstoß nach 20 Minuten das 11:6, Arnor Gunnarsson verwandelte kurz danach einen Siebenmeter zum 12:6. Leos Petrovsky sorgte für das 14:7 (25.). Zur Pause betrug der Vorsprung bereits neun Tore.

Der BHC kam zwar erneut etwas unaufmerksam aus der Kabine, stellte den Spielstand dann aber rasch auf 21:12 (36.). Die Partie war längst entschieden. Die Bergischen präsentierten sich in Spiel- und Torlaune. Gunnarsson erhöhte eine Viertelstunde vor dem Ende auf 25:14. Zwischenzeitlich stand es 29:16 (49.).

Treffer Nummer 30 gelang Bogdan Criciotoiu (53.). Danach betrieben die Gäste noch ein wenig Ergebniskosmetik, mehr nicht.

Sebastian Hinze (Trainer BHC): "Wir haben heute ein überzeugendes Konterspiel und konsequente Abschlüsse gezeigt. Die Mannschaft hat ihre Lehre aus dem Freitag-Spiel in Wilhelmshaven gezogen. Ich bin sehr zufrieden, auch wenn es durch die letzten fünf Minuten kein perfektes Spiel war."

Viktor Szilagyi (Sportlicher Leiter BHC): "Ja, am Ende haben wir es etwas schleifen lassen, aber mit 4:0 Punkten an einem Wochenende sind wir natürlich höchst zufrieden."

Daniel Kubes (Trainer TV Emsdetten): "Ab der zehnten Minute waren wir chancenlos. Wir konnten die Intensität nicht aufbauen, um gegen den BHC zu bestehen. Das war schon ein Qualitätsunterschied, auch wenn wir das Ergebnis am Ende kosmetisch noch etwas gestalten konnten."

Am kommenden Samstag (18. November 2017) trifft der BHC um 20 Uhr bei der abstiegsgefährdeten HSG Konstanz an.

Zum Liveticker: hier klicken!