| 17.51 Uhr

Bildung
Weiterer Förderer für die Junior Uni

Bildung: Weiterer Förderer für die Junior Uni
Holger Schmoll (CFO der AiCuris) und Prof. Ernst-Andreas Ziegler (Vorsitzender der Geschäftsführung der Junior Uni). FOTO: Junior Uni / Wilfried Kuhn
Wuppertal. Die Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land erhält ab sofort mindestens 5.000 Euro pro Jahr von der "AiCuris Anti-infective Cures GmbH", einem wissenschaftlichen Unternehmen der Forschung und Entwicklung.

"In Bildung zu investieren heißt hier, die Neugier der jungen Menschen zu fördern und ihre Begeisterung für lebenslanges Lernen zu wecken", so Holger Schmoll (CFO der AiCuris) bei einem Besuch in der deutschlandweit einzigartigen Bildungs- und Forschungseinrichtung für Studenten von 4 bis 20 Jahren in Wuppertal-Unterbarmen. ""Eine Mini-Universität, die Maxi-Wissen mit Faszination an unseren Nachwuchs vermitteln kann."

"Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung", bedankte sich Junior Uni-Gründer Prof. Ernst-Andreas Ziegler. Die Wuppertaler Junior Uni im Bergischen Land finanziert sich vollständig privat und kommt ohne öffentliche Fördergelder aus.

Jedes Jahr besuchen mehr als 8.000 junge Menschen die Kurse; geringe Kursgebühren machen die Teilnahme für alle möglich. "Kein Talent darf verloren gehen", heißt ein Slogan der außerschulischen Bildungseinrichtung, die in diesem Jahr ihr Zehnjähriges feiert.

Die Rundschau-Radrunde